KSB gibt Nominierte bekannt

19. HSK-Sportgala findet am 9. April in der Konzerthalle in Olsberg statt

+
Organisatoren, Moderatoren und Schirmherr Dr. Karl Schneider blicken mit Spannung und Vorfreude der 19. HSK Sportgala am 9. April in der Konzerthalle entgegen.

Olsberg/Hochsauerland. Die 19. HSK-Sportgala des KreisSportBundes Hochsauerlandkreis (KSB) verspricht auch in diesem Jahr ein großer Erfolg zu werden. Das beliebte Fest des Sports findet am Samstag, 9. April, in der Konzerthalle Olsberg statt.

„Sport ist ein wesentlicher Eckpfeiler in der Gesellschaft. Mit 400 Sportvereinen und insgesamt 110.000 Mitgliedern sind wir im Hochsauerlandkreis gut aufgestellt. Durch gute, zukunftsorientierte Veranstaltungen und sportliche Highlights weisen wir auf die zahlreichen Angebote in unserer Region hin. Mit der HSK-Sportgala wird ein großer Beitrag dazu geleistet. Sie ist ein strahlendes Schlaglicht. Ein großer Dank an alle Sponsoren für das Engagement und die finanzielle Unterstützung“, so Günter Martin, Vorsitzender des KreisSportBundes HSK.

Landrat Dr. Karl Schneider, ergänzt: „Ich habe die Schirmherrschaft wieder gerne übernommen. Es ist eine Wertschätzung für die tollen Ideen und Aktionen im Sportbereich. Sport vermittelt Werte wie Faszination, bietet die Möglichkeit der Integration in der Flüchtlingshilfe. Auf der HSK-Sportgala ist eine Bühne für den großen Sport gegeben.“ Als Ehrengast wird in diesem Jahr Reinhard Grindel, der eine Woche später zum Präsidenten des DFB gewählt werden soll, erwartet.

Insgesamt 16 Athleten, die 2015 in ihren Disziplinen geglänzt haben, sowie fünf Teams sind in den Kategorien Sportlerin, Sportler und Mannschaft als auch Kader- und Profisportler des Jahres, nominiert. Wer letztendlich die heißbegehrten Pokale mit nach Hause nimmt, wird auf der HSK-Sportgala enthüllt.

Bei den Damen dürfen sich Hoffnungen auf den Titel machen: Janine Becker (BSC Winterberg), die unter anderem im Skeleton den dritten Platz beim Europacup in Altenberg errang, im Bereich Judo für Behinderte Stefanie Drescher (BSV Meschede), die den ersten Platz im Nationale Special Olympics Turnier belegte, sowie Bundesliga- und U-19-Nationalspielerin Frederike Kempe (Bayer Leverkusen/SSV Meschede). Des Weiteren sind Triathletin Diana Peters (SV Neptun Neheim-Hüsten), die den ersten Platz beim ITH Hennesse Triathlon belegte, sowie Radsportlerin und NRW-Meisterin in der 2000 Meter Verfolgung, Jaimy-Ann Sterenborg (RC Victoria Neheim), als Sportlerin des Jahres nominiert.

Hochkarätiges Rahmenprogramm

Bei den Herren sind Leichtathlet und NRW-Meister im Halbmarathon Thomas Baehr (SC Hagen-Wildewiese), Schwimmer Moritz Kemper (SV Neptun Neheim-Hüsten), der über 100 Meter Brust den zweiten Platz bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften errang, und vom Judo-Behindertensport, Christian Lehmann (BSV Meschede), erster Platz Nationale Special Olympics, nominiert. Titelanwärter sind auch Justin Moczarski (Skiklub Winterberg), der in der Nordischen Kombination den ersten Platz im Deutschland-Pokal gewann sowie der Deutsche Meister im Ruder-Doppelvierer , Julius Wagner (Ruderclub Meschede).

Auf den Titel „Mannschaft des Jahres“ dürfen sich die 4x100 Meter-Staffel des LAC Veltins Hochsauerland), die Behinderten-Fußballmannschaft der Caritas Arnsberg-Sundern, die Fußball-Herren des BC Eslohe, die Handball-Damen des TV Arnsberg und die Volleyballerinnen vom RC Sorpesee freuen. Nominiert für den „Gerd-Winkler-Ehrenpreis“ sind die Segelflieger Sebastian Beule und Marco Hanses (LSC Oeventrop), Bobfahrerin Annika Drazek (BSC Winterberg), Fußballer Daniel Ginczek (VfB Stuttgart/SC Neheim), Biathletin Maren Hammerschmidt (Skiklub Winterberg) und Leichtathletin Frederike Hogrebe (Bayer 04 Leverkusen/Marsberg).

Neben den Sportlerehrungen darf sich das Publikum zudem auf ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit spektakulären Showeinlagen freuen. Einradfahren, Comedy, Rope-Skipping mit viel Energie und Rhythmus sowie eine Freestyle-Show mit Salti, Überschlägen und Schrauben tragen dazu bei, dass die 19. HSK-Sportgala wieder zum Sportereignis des Jahres wird. Wie gewohnt führen Nicola Collas und Andreas Melliwa als Moderatoren durch das abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm. Erstmalig wird in diesem Jahr die HSK-Sportgala in bewegten Bildern durch Hans-Jürgen Kus von KusMedia festgehalten.

Nach der Proklamation der besten Sportler und Mannschaften des Jahres gibt es bei der Tombola erneut zahlreiche Preise zu gewinnen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt bei der After-Show-Party wie gewohnt die Band „Amadeus“ aus Brilon. Beim Gala-Buffet von 18 bis 19 Uhr kann erneut nach Herzenslust geschlemmt werden. Einlass ist ab 17 Uhr.

Karten sind für alle Interessierten in der Geschäftsstelle des KreisSportBundes unter Tel. 0 29 04/9 76 32 51 erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare