Eindrücke gewonnen

Die Jugendrotkreuzgruppe Olsberg ließ sich im Skigebiet in Winterberg die Einsatzschwerpunkte des DRK zeigen.

Die Jugendrotkreuzgruppe Olsberg besuchte die Berg- und Skiwacht Winterberg und besichtigte die Bobbahn. Beides sind in den Wintermonaten Einsatzschwerpunkte für Sanitätsdienste des DRK Kreisverbands Brilon und des Ortsvereins Winterberg.

Die Jugendlichen gewannen einen Eindruck von den Aufgaben, die hier von den Rotkreuzlern ausgeführt werden. Da sind zum einen die Rettung und Bergung verletzter Skifahrer auf den Pisten im Skiliftkarussell Winterberg, auf der Postwiese in Neuastenberg und in der Snow-World Züschen, die von der Bergwacht und den Rotkreuzlern geleistet werden und zum anderen die sanitätsdienstlichen Einsätze an der Bobbahn, die hauptsächlich von der Olsberger Rotkreuzgemeinschaft besetzt werden.

Spannend fanden die Mädchen, dass man bei solchen Einsätzen auch schon mal Promis wie Stefan Raab oder Sandra Kiriasis live erleben kann.

Wer sich für die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes interessiert, kann bei den regelmäßig stattfindenden Gemeinschaftsabenden nähere Informationen erhalten. Die Rotkreuzgemeinschaft Olsberg trifft sich im 14-täglichen Rhythmus montags um 19 Uhr in der Sitterbachstraße 2, die Jugendrotkreuzgruppe Olsberg samstags ab 15 Uhr. Die Termine der anderen Ortsgemeinschaften gibt es unter www.drk-brilon.de/ueber-uns/gemeinschaften/.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare