Mit Elektroschocker und Machete: Vorfall im Olsberger Kurpark

+

Olsberg - Zwei Gruppen, insgesamt laut Polizei etwa 20 Mann, sind am späten Samstagabend im Olsberger Kurpark aneinandergeraten. Einer soll einen Elektroschocker, ein Zweiter ein großes Messer oder eine Machete gezückt haben. 

Gegen 22.30 Uhr gerieten die beiden Gruppen nach Polizeiangaben in einen Streit. Ein 18-jähriger Mann aus Bestwig sei plötzlich von einem bislang Unbekannten aus der Gruppe heraus ins Gesicht geschlagen worden. Dabei fielen ihm die Brille und eine Jacke auf den Boden. Es sei dann zwischen den Personengruppen zu einem kurzen Handgemenge gekommen. 

Zwei Begleiter des Schlägers sollen dann einen Elektroschocker und eine Machete bzw. ein großes Messer unter der Kelidung hervorgezogen und in die Luft gehalten haben. Dadurch sei es zu weiteren Tätlichkeiten zwischen den Beteiligten gekommen. 

Bevor sich die etwa zehnköpfige Gruppe um die drei Täter dann in Richtung der Straße Ruhrufer entfernt habe, soll einer der Männer noch die Brille und die Jacke des 18-Jährigen an sich genommen haben. 

Der Mann, der zugeschlagen haben soll wird als etwa 20 Jahre alte, 1,75 Meter groß und schlank mit Vollbart und einem dunklen Teint beschrieben. Er soll Kleidung und Kopfbedeckung in Camouflage getragen und gebrochen Deutsch gesprochen haben. Der Täter mit der Machete wird als groß, mit langem, schwarzem, nach hinten gekämmtem Haar beschrieben. Er soll schwarz gekleidet gewesen sein. Die Person mit dem Elektroschocker war der Beschreibung zufolge 16 bis 17 Jahre alt, kleiner und übergewichtig. 

Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen zunächst negativ. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare