Frauenpower in der Olsberger Politik

Erstmals eine Frau an der Spitze der CDU-Fraktion

CDU Olsberg Frauenpower Sabine Menke Fraktionsvorsitzende
+
Mit Sabine Menke aus Assinghausen (Mitte) wählte die Fraktion der CDU im Rat der Stadt Olsberg erstmals eine Frau einstimmig an ihre Spitze.

Mit Sabine Menke aus Assinghausen wählte die Fraktion der CDU im Rat der Stadt Olsberg erstmals eine Frau einstimmig an ihre Spitze. Das, so betonte Stadtverbandsvorsitzende Hiltrud Schmidt, ist bisher im gesamten Hochsauerlandkreis wohl erstmalig der Fall.

Olsberg - Die Hälfte der CDU-Fraktion wurde bei der Kommunalwahl am 13. September durch neue Ratsvertreter besetzt. „Die Fraktion der CDU in Olsberg konnte für diese Aufgabe viele tolle neue kompetente und motivierte Kollegen gewinnen und so freue mich auf spannende fünf Jahre“, so Sabine Menke nach ihrer Wahl.

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende sind nun Jeannette Friedrich aus Bigge und Jochen Siedhoff aus Antfeld. Das Vorstandsteam wird komplettiert durch die neuen Ratsvertreter Thomas Allesch aus Bigge als Geschäftsführer, Jana Potthoff aus Bigge als Schriftführer, Simon Sabinarz aus Olsberg als Medienbeauftragter. Als Pressesprecher wurde Frank Kleine-Nathland aus Helmeringhausen gewählt. Alle Personen wurden mit einem einstimmigen Ergebnis gewählt.

Wahlen für den stellvertretenden Bürgermeister stehen noch an

In der konstituierenden Sitzung des neuen Rates am 5. November stehen auch die Wahlen für den stellvertretenden Bürgermeister auf der Tagesordnung. Hier nominierte die CDU-Fraktion das langjährige Ratsmitglied Beate Ruhland aus Brunskappel für die Position der Ersten stellvertretenden Bürgermeisterin.

„Ich freue mich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit der neuen CDU-Fraktion. Mit diesem Team werden wir in Olsberg gemeinsam in den nächsten fünf Jahren weiterhin Zukunft gestalten“, so Bürgermeister Wolfgang Fischer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare