EKG wählt Vorstand – Motto für Karnevalsparty gesucht

Erweitert und verjüngt

Der neue Erste Vorsitzende Marius Schmidt (m.) mit Fabian Sellmann, neuer Beisitzer Kinder- und Jugendarbeit (l.), Thorsten Klose, verabschiedeter Kassenführer (2.v.l.), Zweite Vorsitzende Annegret Rüther (r.) und Joachim Srajek, Beisitzer Technik (2.v.r.).

Die Zweite Vorsitzende Annegret Rüther blickte bei der Jahreshauptversammlung auf das Veranstaltungsjahr 2013 der Elleringhauser Karnevals- und Kulturgemeinschaft 2002 (EKG) insbesondere mit großer Karnevalsparty, dem Sommer-Event „EKG Royal“ und der erfolgreichen Teilnahme an Tanzturnieren in der Region zurück. Die Grippewelle führte im Frühjahr zu einem Besucherrückgang bei der Karnevalsparty und einem finanziellen Defizit.

Nachdem bisher alle Sommer-Events des EKG mit Regen verbunden waren, wurden die Spiele beim „EKG Royal“ erstmals wetterunabhängig im Franz-Stock-Haus durchgeführt – „bei gefühlten 40 Grad im Casino“. Das Highlight waren die Gruppenfahrten in einer Stretch-Limo durch das Fachwerkviertel zum Bruch oder zum Limberg – bis der Motor streikte.

Im kommenden Jahr soll vor Schützenfest ein Tanzkurs angeboten werden. Außerdem soll auch 2014 wieder groß in der Halle Karneval gefeiert werden, und zwar am 22. Februar. Zum ersten offenen Treffen lädt der EKG für Sonntag, 8. Dezember, 19.01 Uhr, alle Interessierte nach Lenzen ein. Gesucht wird neben Akteuren auf der Bühne und Helfern wieder ein Motto nach den besonderen EKG-Kriterien: Ein Reim, der aktuell, unsinnig und provokant ist.

Protokoll als Sammelband

Für gute Unterhaltung sorgte auch das Versammlungsprotokoll von Moni Schennen. Daher soll zukünftig ein Sammelband herausgegeben werden. Kassenführer Thorsten Klose berichtete in seinem Abschiedsjahr über einen positiven Kassenabschluss für das Jahr 2012. Annegret Rüther dankte dem Gründungsmitglied für seine elfjährige Mitwirkung im Vorstand und überreichte Thorsten Klose ein kleines Präsent zur Erinnerung und als Anerkennung.

Die EKG-Mitglieder nahmen mit Freude die neuen „Vorstands-Gesichter“ auf. Nachdem die Position des Ersten Vorsitzenden fast zwei Jahre verwaist war, übernahm Marius Schmidt dieses Amt – ein Karrieresprung in kürzester Zeit vom Kassenprüfer über ein Jahr Beisitzer (für Kinder- und Jugendarbeit) nunmehr zum Chef. Er ist damit der dritte Repräsentant der Elleringhauser Karnevals- und Kulturgemeinschaft seit der Gründung 2002. Als neuer Kassenführer wurde Tobias Hanfland gewählt, der zudem weiterhin zur Riege der Sitzungspräsidenten zählt. Neu im Vorstand wirkt Fabian Sellmann als Beisitzer für Kinder- und Jugendarbeit mit. Wiedergewählt wurden Sonja Biederbeck (Beisitzerin – Tanzgruppen), Beatrix Gerke (Beisitzerin – Catering), Joachim Srajek (Beisitzer – Technik) und Sebastian Schröder (Beisitzer – Getränke). Kassenprüfer sind weiterhin Ingomar Schennen sowie Karl-Josef Busch, dessen Amtszeit bis 2015 verlängert wurde. Dem Vorstand gehören zudem weiterhin Annegret Rüther (Zweite Vorsitzende), Jörg Stralka (Geschäftsführer), Monika Schennen (Protokollführerin), Sigrid Schmidt (Beisitzerin – Werbung), Christine Klose (Beisitzerin – Kultur), Tobias Feldmann (Beisitzer – Karneval) und Eva Schönekäs (Beisitzerin – Inventar) an. Für alle Mitglieder steht nun die Karnevalsparty auf der Agenda.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare