Unfallkasse NRW ehrt Foto-Film-AG

Filmprojekt der Schule an der Ruhraue ausgezeichnet

+
Die Foto-Film-AG der Schule an der Ruhraue freute sich riesig über den dritten Platz.

Olsberg - „Ruhraue-News“ lautete der Filmtitel des Projekts, das unter dem Motto „Wir tragen Helm“ stand. Die Foto-Film-AG der Schule an der Ruhraue hat sich damit einen dritten Platz beim Wettbewerb der Unfallkasse NRW erkämpft.

Die Gruppe zeigt drei kuriose Unfälle auf witzige Weise. Dabei wählte sie bewusst einen humoristischen Ansatz, um Aha-Momente auszulösen. Innerhalb von zwei Monaten produzierte die AG ihren Kurzfilm und reichte ihn beim Schülerwettbewerb „Go Ahead“ der Unfallkasse NRW ein. Jetzt fuhren zehn Schüler mit ihren Projektleiterinnen Désirée Hötte und Anke Hanfland ins Schulministerium zur feierlichen Preisverleihung.

Die etwas andere Herangehensweise des motivierten Teams überzeugte die Jury und die Foto-Film-AG belegte den dritten Platz von insgesamt 286 eingereichten Beiträgen. Für ihre Arbeit wurde die Gruppe mit 350 Euro belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare