Hörgenuss auf zwei Strecken der RLG

Mit George Clooney im Bus

Initiatoren von RLG und Westfalen-Initiative umrahmen die Schauspieler (im Bus) nebst Bürgermeister Wolfgang Fischer. Foto: Stephanie Schwermer

Ab Oktober gibt es auf der Strecke zwischen Brilon und Medebach (S 30) und auf der S 40 (zwischen Schmallenberg und Niedersfeld) „etwas auf die Ohren“.

Insgesamt 28 Hör-Punkte weisen auf Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten entlang der Busstrecke hin. Nötig dazu ist lediglich ein Smartphone oder MP3-Player.

Der kostenlose WLAN-Internetzugang im Bus ermöglicht es, kleinen Hörspielen zu lauschen. In Dialogform unterhalten die professionellen Schauspieler Dagmar Dreke aus Hamburg sowie Detlef Bierstedt aus Berlin (die deutsche Synchronstimme von George Clooney) Touristen sowie Einheimische auf amüsante Weise.

Die Hauptpersonen sind Helga und Erwin aus Dortmund-Brackel. Als Touristen erkunden sie mit dem Bus das Sauerland und plaudern nicht nur über die reizvolle Landschaft, sondern auch über Kulturelles, Geschichtliches und Informatives zu den verschiedenen Orten. Als wandelndes Lexikon erzählt Helga ihrem Erwin allerhand über die Region. Dieser jedoch möchte nichts von Aktiv-Urlaub mit Wandern auf dem Rothaarsteig oder Radfahren auf dem Ruhrtalradweg wissen. Er singt lieber das Lied „Sauerland“ von der Band Zoff.

RLG-Geschäftsführer André Pieperjohanns möchte die Hör-Fahrt auch als „Anregung verstanden wissen, sich mehr mit der Region zu beschäftigen“. „Einfach mal aussteigen und sich direkt vor Ort umsehen“, so Pieperjohanns weiter. Für Besitzer der SauerlandCard, die Touristen erhalten, sind Fahrten im Regionalverkehr kostenlos.

Die Idee zu diesem besonderen Konzept stammt von der Westfalen-Initiative. Auch Dr. Eberhard Christ (Geschäftsführer der Westfalen-Initiative) freut sich über die hervorragende Umsetzung des Projekts durch die RLG Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH.

Übrigens, das Sauerland ist das beliebteste Reisegebiet in Westfalen. Rund 1.100.000 Touristen (davon 240.000 ausländische Gäste, überwiegend Niederländer) besuchten in den ersten sieben Monaten diesen Jahres unsere Region.

Im Internet unter www.rlg-online.de/hoer-fahrt werden die gesamten Hör-Punkte zukünftig als MP3-Dateien zur Verfügung stehen. (Von Stephanie Schwermer, olsberg@sauerlandkurier.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare