Konzert in der Olsberger Martin-Luther-Kirche

30 Jahre Weihnachtsliedersingen mit dem Posaunenchor

Die Mitglieder des Posaunenchores Olsberg freuen sich schon am das Weihnachtsliedersingen am zweiten Advent.

Olsberg – 30 Jahre Weihnachtsliedersingen mit dem Posaunenchor der Martin-Luther-Kirche Olsberg – dies feiert der Posaunenchor am Sonntag, 8. Dezember, um 16 Uhr in der Martin-Luther-Kirche.

Schon früh, seit Bestehen des Chores, hat es sich der Posaunenchor zur Aufgabe gemacht, traditionelle Advents- und Weihnachtslieder zu Gehör zu bringen und gleichzeitig zum Mitsingen einzuladen. Auch konzertante Stücke, besondere Vorspiele oder Zwischenstücke spielen immer eine besondere Rolle in diesen Veranstaltungen. Meistens sind die Konzerte geprägt von einem besonderen Themenschwerpunkt. In diesem Jahr sind das die Weihnachtsbräuche im, zum Teil ehemaligen, deutschsprachigen Raum. Passend zur Liedauswahl werden Texte gelesen. 

So erklingen dieses Jahr zum Beispiel Melodien gleich in vielfacher Weise. Wechselnde Melodiestimmen und Begleitstimmen lassen die Fröhlichkeit dieser Lieder deutlich hervortreten. Fast alle Advents- und Weihnachtslieder an diesem Nachmittag sind zum Mitsingen, damit alte Erinnerungen lebendig werden. 

Ein musikalisches Highlight wird sicherlich die Petersburger Schlittenfahrt: Diese ist so vertont, dass die Zuhörenden eine rasante Fahrt mit dem Pferdeschlitten regelrecht nachempfinden können. Lieder aus dem Alpenraum, den Ostgebieten und majestätischen Vertonungen von G. F. Händel lassen die besondere Freude aufkommen, durch die die gesamte Advents-und Weihnachtszeit geprägt ist. 

Weihnachtsliedersingen mit dem Posaunenchor verkörpert auch Musizieren für alle Generationen. Der Posaunenchor besteht aus Musikern, die zwischen 11 und über 70 Jahren alt sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare