Berufskolleg Olsberg festigt Kontakte mit China

Kooperation mit Fernost

Zufriedene Gesichter nach der erfolgten Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung (v.l.): Oliver Schannath, Schulleiter Dr. Udo Kampschulze, Schulleiter Wang Weiming, Andreas Franke, Stellvertetender Schulleiter Zhang Wujian.

Eine Delegation des Berufskollegs in Olsberg, bestehend aus Schulleiter Dr. Udo Kampschulze, Lehrer Andreas Franke aus der Abteilung Elektrotechnik und Projektkoordinator Oliver Schannath, besuchte aus Anlass der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung das No. 2 Technical College in der chinesichen Wirtschaftsmetropole Ningbo.

Olsberg/Ningbo.

Vor einem Jahr hatte Projektkoordinator Oliver Schannath die ersten Kontakte zu der chinesischen Partnerschule geknüpft und so kam es vor einigen Wochen zu einer offiziellen Einladung von chinesischer Seite. Die Delegation aus Olsberg traf vor Ort die Vereinbarung, eine langjährige Kooperation anzustreben, die gegenseitige Besuche sowohl von Lehrern als auch von Schülern vorsieht.

Das Berufskolleg Olsberg sieht in diesem Austausch die Möglichkeit, Schülern über die Teilnahme an den etablierten Comenius-Projekten hinaus wichtige kulturelle Erfahrungen auf internationalem Parkett zu ermöglichen, sei es in der Rolle des Gastgebers oder in der Rolle des Gastes.

Darüber hinaus strebt Andreas Franke als Vertreter der Abteilung Elektrotechnik eine projektbasierte Zusammenarbeit zwischen chinesischen und deutschen Schülern an, welche durch diese Zusammenarbeit die Bedeutung internationalen betrieblichen Handelns unter dem Aspekt der Fachspezifik kennenlernen sollen. Zudem sollen über den permanenten Informationsaustausch auch die Englisch- und Multimediakompetenzen gezielt gefördert werden.

Beeindruckt zeigte sich die Olsberger Delegation von der Gastfreundschaft, der Offenheit und der perfekten Organisation seitens der chinesischen Schule. Im kommenden Jahr will das Berufskolleg dieses außergewöhnliche Maß an Gastfreundschaft erwidern und eine Delegation der chinesischen Partnerschule willkommen heißen, eine gute Möglichkeit, um Werbung für Handwerks- und Industriebetriebe der Region, für die Stadt Olsberg und die Bildungslandschaft im Hochsauerland zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare