Dorf wird zur Kunstmeile

„Kreat-Helma 2.0“ bietet Workshops und buntes Rahmenprogramm zur Dorfgestaltung in Helmeringhausen

+
Viele helfende Hände werden Ende Mai dafür sorgen, dass aus Helmeringhausen innerhalb von 72 Stunden ein buntes Dorf wird.

Helmeringhausen. Sie haben 72 Stunden Zeit, eine Menge Ideen – und sie freuen sich auf viele Mitstreiter, die dabei helfen, diese zu verwirklichen. Vom 23. bis zum 26. Mai lädt die Kolpingsfamilie Helmeringhausen zu „Kreat-Helma 2.0“ ein. Der Untertitel der Aktion verrät, worum es geht: „Ein Dorf mit Kunst verwandeln“. Von Freitagnachmittag bis Sonntagabend gibt es Workshops, Kreativangebote, Live-Musik, ein Künstlercafé, Ausstellungen und vieles mehr. Zu insgesamt 27 Workshops können sich Interessierte ab sofort bei der Kolpingsfamilie anmelden.

Zwar sind die einzelnen Angebote auf bestimmte Altersgruppen zugeschnitten, „mit dieser Aktion verfolgen wir aber wieder ganz bewusst den generationenübergreifenden Ansatz, der das Zusammenleben in unserem Ort prägt“, erläutert Katharina Alkan, Vorsitzende der Kolpingsfamilie. Auch typisch für Helmeringhausen: „Gäste von außerhalb sind uns das ganze Wochenende über sehr willkommen.“

Mit „Kreat-Helma 2.0“ beteiligt sich die Kolpingsfamilie Helmeringhausen an der diesjährigen 72-Stunden-Aktion des BDKJ. Diese hat zum Ziel, soziale Aktionen in unmittelbarem Umfeld der Teilnehmenden zu verwirklichen. Als die Kolpingsfamilie im Herbst vergangenen Jahres erste Überlegungen zur Teilnahme anstellte, war das Thema schnell gefunden. „Im September 2007 haben wir im Rahmen einer 48-Stunden-Aktion mit ‚Kreat-Helma‘ unser Dorf in ein Kunstprojekt verwandelt“, erinnert sich Katharina Alkan. „Das ist bei vielen Menschen immer noch in positiver Erinnerung, auch über Helmeringhausen hinaus. Mit ‚Kreat-Helma 2.0‘ möchten wir jetzt wieder etwas schaffen, das eine nachhaltige Wirkung hat.“

Die ersten Workshops beginnen am Freitag, 24. Mai, um 15 Uhr, beispielsweise mit dem Gestalten von Blumenkästen aus Holzpaletten, Popart-Collagen oder Leuchtschalen aus Knetbeton. Am Samstag geht es weiter, unter anderem mit Straßen- und Wandmalerei, Lichtinstallationen, der Gestaltung von Holzschildern für den Vosspfad, Graffiti und Upcycling alter Jeansstoffe. Bei allen Aktionen ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Fotomotive sollen Dorfkalender zieren

Mit einer Ausnahme ist die Teilnahme kostenlos: Beim Workshop „ArtNight“ am Freitagabend entstehen Gemälde zum Thema „Create a Netter life every day“, bei gutem Wetter voraussichtlich unter freiem Himmel auf dem Dorfplatz. Dieses Angebot richtet sich an maximal 20 Interessierte ab 16 Jahren, die Teilnahme kostet 20 Euro pro Person für das Material.

„Bei unserem Foto-Workshop am Samstag hoffen wir, möglichst viele Motive für unseren Dorfkalender 2020 zusammenzubekommen“, sagt Katharina Alkan. Wer mitmachen möchte, muss lediglich eine Kamera mitbringen. „Darüber hinaus freuen wir uns, wenn uns auch über diesen Workshop hinaus Fotografen ihre Bilder von unserer 72-Stunden-Aktion für den Kalender zur Verfügung stellen.“ Lohnende Motive dürfte es am Samstagabend mit Beginn der Dämmerung geben, wenn das Dorfleuchten beginnt. Dann erstrahlen verschiedene Orte im Dorfkern in natürlichem und künstlichem Licht. Dem voraus geht ab 19.30 Uhr „Chill & grill“ auf dem Dorfplatz mit Essen, Live-Musik und einer Auswahl an Aperitifs. Ebenso wie am Samstagabend ist auch für den Sonntag keine Anmeldung erforderlich. Am Abschlusstag von „Kreat-Helma 2.0“ werden ab 14 Uhr beim Künstlercafé im Hubertushaus und in Ausstellungen die Ergebnisse der kreativen Arbeiten präsentiert. Bei Kaffee und Kuchen können Besucher einen Rundgang durch Helmeringhausen machen und sich davon überraschen lassen, wie sich das Bild des Dorfes innerhalb von drei Tagen verändert hat.

„Da die meisten Workshops für die Teilnehmer kostenlos sind, freuen wir uns in der letzten Phase unserer Vorbereitungen über Geld- und Materialspenden, unter anderem über nicht mehr benötigte Stoffreste, leere Gläser mit Schraubverschluss und Wolle oder Garn aus Baumwolle“, sagt Katharina Alkan. Wer das Künstlercafé am Sonntag unterstützen möchte, kann das mit einer Kuchenspende tun. Für das gesamte Wochenende werden für alle Aktionen noch Helfer benötigt, die sich ehrenamtlich engagieren.

 Infos, Anmeldung zu den Workshops und Kontakt für Spenden sind auf facebook.com/KolpingfamilieHelmeringhausen zu finden oder an kolpingsfamilie.helmeringhausen@gmx.de zu richten. Anmeldungen für alle Workshops sind bis Sonntag, 19. Mai, möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare