1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Lebendige Gewässer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Heimische Flüsse werden erlebbar: Wolfhard Ziegler (links) und Ute Bachmann (Zweite von rechts) überreichten eine Gewässeraktionskiste an Bürgermeister Wolfgang Fischer (Zweiter von links) und Elmar Trippe.
Heimische Flüsse werden erlebbar: Wolfhard Ziegler (links) und Ute Bachmann (Zweite von rechts) überreichten eine Gewässeraktionskiste an Bürgermeister Wolfgang Fischer (Zweiter von links) und Elmar Trippe.

Wasser ist Leben ? und wenn Kinder und Jugendliche Wasser erleben wollen, können sie das ab sofort mit einer Gewässeraktionskiste. Ute Bachmann und Wolfhard Ziegler vom Verein "Lebendige Weser" überreichten eine solche Kiste jetzt an Bürgermeister Wolfgang Fischer.

Der Verein "Lebendige Weser" ist Ausrichter der "Sternradtour 2010 ? Bewegung für lebendige Flüsse". Aus ganz Deutschland machen sich Gruppen und einzelne auf den Weg ins Weserbergland, wo ein dreitägiges "Brückenfest" stattfindet. So soll ein großes Netzwerk für Umweltschutz und lebendige Flüsse geknüpft werden.

Die Gewässeraktionskiste ist für Kinder zwischen zehn und 13 Jahren konzipiert und soll ihnen den Lebensraum Gewässer und Aue näherbringen. Sie besteht aus dem Handbuch "Erlebniswelt Wasser ? Ein Handbuch zum spielerischen Lernen am Gewässer" und Materialien und einfachen Werkzeugen, mit denen das praktische Erproben einer Vielzahl von Aktionen und Spielen möglich ist. In einem allgemeinen Teil des Handbuches gibt es Hintergrundinfos zu den Themen "Sinneswahrnehmungen", "Landschaftsbild", "Historische Aspekte am Fluss", "Lebensraum Aue" sowie "Lebensraum Fluss". Praktische Anregungen werden in sogenannten "Aktionssteckbriefen" angeboten. Diese wetterfesten Anleitungen bieten leichtverständliche Informationen über Zielstellung, Zeitbedarf, Gruppengröße und zur Durchführung der Aktion. Aus den Bausteinen des Handbuches lassen sich nun einzelne Aktivitäten und Spiele für eine Projektwoche oder -tage am Gewässer durchführen. Die theoretischen Hinter-gründe werden so direkt erlebbar und (be)greifbar.

"Lebendige Flüsse" haben in Olsberg einen hohen Stellenwert, so Fischer. Er informierte seine Gäste über die Renaturierung der Ruhr bei Bigge sowie den Rückbau von Wehren am Oberlauf der Ruhr bis zur Stadtgrenze nach Winterberg.

Auch interessant

Kommentare