2850 Stunden Engagement - wetterbedingte Einsätze nehmen auffallend zu

Löschgruppe Elleringhausen zieht Jahresbilanz und spricht Beförderungen aus

Auf der Generalversammlung sprach die Löschgruppe Elleringhausen einige Beförderungen aus: (v.l.) stellvertretender Wehrleiter Stefan Kesting, Löschgruppenführer Bernd Balkenhol, Bürgermeister Wolfgang Fischer, Samuel Fries, Fabian Balkenhol, Tobias Balkenhol, Till Balkenhol, Erik Balkenhol, stellvertretender Löschgruppenführer Michael Srajek, Wehrleiter Mark Stappert, stellvertretender Wehrleiter Sebastian Völlmecke, Sven Schröder und Gregor Vogt.

Elleringhausen. Zur Generalversammlung der Löschgruppe Elleringhausen konnte Gruppenführer Bernd Balkenhol auch die Wehrleitung und Bürgermeister Wolfgang Fischer begrüßen. Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Beförderungen.

In seinem Jahresrückblick berichtete Bernd Balkenhol von 27 Dienstabenden, an denen die Kameraden 1000,75 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung leisteten. Hinzu kommen weitere Aktivitäten der Löschgruppe sowie die Teilnahme an Lehrgängen, sodass die 32 Wehrmänner insgesamt 2850 Stunden ehrenamtliches Engagement zeigten. Die Jugendfeuerwehr war insgesamt 543 Stunden im Dienst. Ein Highlight für die Jugendlichen war die Zweitagesfahrt nach Dortmund, wo neben der Besichtigung der Feuerwache 1 auch ein Besuch in der Trampolinhalle auf dem Programm stand.

Der Leiter der Wehr, Mark Stappert, ging in seinem Bericht auf die veränderte Einsatzsituation der Feuerwehren ein. Neben der Brandbekämpfung nehme die technische Hilfeleistung, vor allem im Bereich der wetterbedingten Einsätze, auffallend zu. Weiterhin hob er die Bedeutung einer Löschgruppe für das Dorf hervor. Ortsfeuerwehren seien auch ein Teil der Dorfgemeinschaft.

Bürgermeister Fischer überbrachte in seiner Ansprache den Dank von Rat und Verwaltung der Stadt Olsberg und stellte wie Mark Stappert die Bedeutung der Feuerwehr vor Ort heraus.

Till Balkenhol und Samuel Fries wurden durch den Wehrleiter aus der Jugendfeuerwehr in die Aktive Wehr übernommen und zusammen mit Erik Balkenhol, Sven Schröder und Florian Groeger zu Feuerwehrmännern befördert. Nach erfolgreichem Bestehen des Truppführerlehrgangs wurden Tobias Balkenhol und Fabian Balkenhol zu Unterbrandmeistern befördert. Zum Oberbrandmeister wurde Gregor Vogt befördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare