Lücken nicht geschlossen

Die Werbung neuer Sänger wird für den MGV "Cäcilia" Bigge eine der wichtigsten Aufgaben für 2009 sein, war der Tenor der Mitgliederversammlung. Priorität genießt allerdings in den kommenden Wochen die Vorbereitung auf das Chorkonzert, das am Sonntag, 22. März, um 17 Uhr in der Bigger Schützenhalle stattfindet.

Neben dem MGV "Cäcilia" Bigge als Gastgeber nehmen unter anderem der "Junge Chor Eslohe", der "Chor 2000" im Hochsauerlandkreis, die Chorgruppe "Simply 7" und die Kinderchöre aus Bigge und Olsberg teil. Was die personelle Situation beim MGV "Cäcilia" anbelangt, so konnten die beiden Neuzugänge die durch altersbedingte, aber auch aus anderen Gründen entstandenen Lücken nicht schließen.

Als geselliges Vorhaben ist eine Sängerfahrt geplant. Des Weiteren steht für 2009 die Mitwirkung bei der Messfeier zum Patronatsfest der heiligen Cäcilia in St. Martin Bigge, das Singen in der Elisabeth-Klinik und das Weihnachtskonzert in der Seniorenresidenz Erikaneum an.

Chorleiter Edgar Wallhorn hielt fest, dass er insgesamt mit der Entwicklung 2008, einem verhältnismäßig ruhigen Sängerjahr, recht zufrieden war. So widmete er sich der Einstudierung der moderneren Chorliteratur von Reinhard Mey "Diplomatenjagd" und Udo Jürgens "Aber bitte mit Sahne" und "Mit 66 Jahren" ohne Zeitdruck, die in diesem Jahre verfeinert und gegebenenfalls beim Chorkonzert vorgetragen wird. Um die Stimmen stärker besetzen zu können, bat er den Vorstand, sich vordringlich um neue Sänger zu bemühen.

Bei den Vorstandswahlen standen die Positionen der Stellvertreter zur Wahl an. Ulrich Sommereisen als zweiter Vorsitzender, Paul Bartmann als zweiter Schriftführer und Josef Bohnenkämper als zweiter Notenwart wurden einstimmig wiedergewählt. Für das verwaiste Amt des zweiten Kassierers wurde Ferdinand Koch einstimmig gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare