Von Marry Poppins bis zu "Macht hoch die Tür"

Der Musikverein "Eintracht" Olsberg spielte vor rund 700 Zuschauern in der von Hermann Wundling weihnachtlich dekorierten Konzerthalle. Foto: SK

"Eintracht" begeisterte 700 Besucher mit Weihnachtskonzert

Olsberg. (SK)

Schon im Foyer der Konzerthalle wurden die Besucher des Weihnachtskonzerts des Musikvereins "Eintracht" Olsberg von Ensembles des Orchesters mit weihnachtlichen Klängen begrüßt. Gemeinsam mit der Schützenbruderschaft "St. Michael" hatten die Musiker das Konzert veranstaltet. 700 Besucher verfolgten den Konzertabend, den Dietmar Vollmer charmant moderierte und der mit ein paar besinnlichen Gedanken die weihnachtliche Stimmung förderte. Das große Blasorchester unter der Leitung von Christian Steinmeier eröffnete das Konzert mit weihnachtlicher Fanfare und der "Quixotic-Episode" aus "Don Qichotte". Der Kinder- und Jugendchor Olsberg von Annette Wallhorn führte das Singspiel "Großer Stern, was nun:" auf, bei dem

zahlreiche junge Solisten mit ihrem Können beeindruckten. Untermalt wurde der Bühnenspaß von Kostümen, einer schönen Choreographie und selbstgemalten Bildern, die auf die Leinwand im Hintergrund projiziert wurden. Mit einem Höhepunkt seines Programms fuhr das große Blasorchester fort.

Es spielte ein Medley aus "Mary Poppins", während Szenen aus dem Oscar-prämierten Film mit Julie Andrews in der Hauptrolle über eine Leinwand flimmerten. Wieder weihnachtlicher wurde das Konzert mit der Paraphrase über den Siegeschor aus Händels "Judas Maccabaeus".

Auge und Ohr bediente nach der Pause das Jugendorchester von Marc Kieseheuer mit der "Blue Ridge Saga", bei der vor den Augen der Zuhörer eine wilde Berglandschaft entstand. Beim Gänsehaut-Garanten "One Moment in time" ersetzte Maria Göddeckes Saxofon- Whitney Houstons Gesangssolo. Sebastian Schauerte glänzte als weiterer Solist. Rockige Highlights aus Andrew Lloyd Webbers Musical "Joseph" rissen das Publikum nochmals von den Sitzen. Das Ausbildungsorchester von Kathrin Richter untermauerte mit "Internationale Weihnachten" die ambitionierte Jugendarbeit, die im Olsberger Musikverein geleistet wird. Das große Blasorchester entließ das Publikum mit der "Weihnachtlichen Eröffnungsmusik", "Wir freuen uns auf Weihnachten" und "Macht hoch die Tür", zu dem das Publikum traditionell zum Mitsingen aufgefordert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare