Änderungen im Vorstand

Modernisierung der Schützenhalle in Gevelinghausen war Thema der Generalversammlung

Das Foto zeigt (v.l.): Henrik Becker, neuer 2. Fahnenbegleiter, Jan Schneiders, Jungschützensprecher, Andreas Guntermann, 3. Fahnenbegleiter, André Tögemann, bisheriger Schriftführer und neuer 1. Kassenwart, Kevin Knaup, bisheriger 2. Fahnenbegleiter und neuer Schriftführer, Thomas Rotermund, bisheriger und ausgeschiedener 1. Kassenwart, Jochen Schneiders, bisheriger und neuer Brudermeister und 1. Vorsitzender

Gevelinghausen - Die Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1872 Gevelinghausen fand  in der Schützenhalle Gevelinghausen statt.

Brudermeister Jochen Schneiders eröffnete pünktlich um 20 Uhr die Versammlung. Anwesend waren 42 Schützenbrüder. Somit konnte die Beschlussfähigkeit festgestellt werden.

Auf der Tagesordnung standen

- TOP 1: Begrüßung/Totengedenken

- TOP 2: Bericht des Schriftführers

- TOP 3: Jahresbericht des Brudermeisters

- TOP 4: Rechnungslage

- TOP 5: Neuwahlen

- TOP 6: Projekt „Schützenhalle 2022“

- TOP 7: Schützenfest 2019

- TOP 8: Ehrung 25jährige Mitgliedschaft

- TOP 9: Verschiedenes

Nach dem Totengedenken, bedankte sich Brudermeister Schneiders in seinem Jahresbericht unter anderem für den überdurchschnittlichen ehrenamtlichen Einsatz der Vorstandsmitglieder und deren Familien, ohne die diese Arbeit nicht möglich wäre. Es konnten im Jahr 2018 687,75 Stunden in 44 Arbeitseinsätzen und 35 ehrenamtliche Termine durch den Vorstand wahrgenommen werden.

Im Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ standen folgende Vorstandspositionen turnusgemäß zur Wahl:

Die Positionen

des Brudermeisters und 1. Vorsitzenden Jochen Schneiders,

des 1. Kassenwart Thomas Rotermund,

des 1. Zugbegleiter Michael Beulke

des 2. Fahnenbegleiter Kevin Knaup und

des 3. Fahnenbegleiters Andreas Guntermann

Dabei ergaben sich einige Veränderungen im Vorstand.

Jochen Schneiders wurde einstimmig in seiner Position wiedergewählt, ebenso Michael Beulke und Andreas Guntermann.

Thomas Rotermund stellte sich nicht wieder zur Wahl. Brudermeister Scheiders bedankte sich bei Thomas Rotermund der nach 18 Jahren Vorstandsarbeit, davon 12 Jahre als Kassenwart sein Amt zur Verfügung stellte. Im Anschluss wurde die Position des 1. Kassenwartes neu gewählt. André Tögemann, bisheriger Schriftführer und langjähriges Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes wurde vorgeschlagen und einstimmig durch die Versammlung gewählt.

Kevin Knaup aus Olsberg, stellte sich ebenfalls nicht wieder zur Wahl. Die Position des 2. Fahnenbegleiters konnte direkt nach einem Wahldurchgang durch Henrik Becker aus Gevelinghausen einstimmig besetzt werden. Henrik Becker gehörte vor 3 Jahren schon einmal dem Vorstand an und freute sich wieder mit dabei zu sein.

Durch die Veränderungen musste nun die Position des Schriftführers neu besetzt werden. Die Versammlung schlug Kevin Knaup vor, der daraufhin einstimmig gewählt wurde.

Im weiteren Verlauf der Versammlung folgten die Ehrungen Schützenbrüder für 25 jährige Mitgliedschaft. Da leider niemand der zu Ehrenden anwesend war, konnte direkt das Thema „Schützenhalle 2022“ beraten werden. Die bisherigen Ergebnisse der Arbeitsgruppen und Inhalte der geplanten Modernisierungsmaßnahmen in der Schützenhalle wurden vorgestellt und durch die Versammlung bestätigt, weiter an den Themen zu arbeiten.

Zum Abschluss wurden unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ über die Umbaumaßnahmen der elektrischen Anlage der kleinen Schützenhalle, notwendige Investitionen in und um die Schützenhalle, Termine 2019 und besondere Veranstaltungen wie dem „Treffen der Ehemaligen Könige“ gesprochen. Jungschützensprecher Jan Schneiders informierte im Anschluss die Versammlung über vergangenen und geplante Aktivitäten der Jungschützenabteilung der Bruderschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare