1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Nachwuchs nominiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Daniel Lingenauber, ein neues Skeleton-Talent aus Wiemeringhausen
Daniel Lingenauber, ein neues Skeleton-Talent aus Wiemeringhausen

Bei den Selektionsrennen im Skeleton überraschte Daniel Lingenauber mit seinen sehr guten Ergebnissen die Konkurrenz. Der 17-jährige Wiemeringhauser steht nach dem letzten Ausscheidungsrennen am vergangenen Wochenende im Winterberger Eiskanal unter den Top 10 der deutschen Skeletoni.

Damit sicherte er sich den Platz, international in dem kommenden Europacup um Medaillen und Platzierungen mitzufahren. Los geht es im Dezember auf seiner Hausbahn in Winterberg, dann geht es nach Altenberg, weiter nach Igls (Österreich) und nach dem Rennen am Königssee nach St. Moritz (Schweiz) und zum Abschluss das letzte Rennen in Cesena (Italien). Auch die Damen der RSG Hochsauerland aus Wiemeringhausen sind international vertreten. Kerstin Szmkowiak (Jürgens) wurde im Weltcup gesetzt, sie fuhr beim Selektionsrennen in Winterberg auf Platz eins. Ebenso sicher qualifizierte sich Katharina Heinz bei den Selektionen mit Platz zwei für den Intercontinental Cup. Auf ganzer Linie enttäuschend lief die Selektion für Sebastian Haupt, der sich nicht für den Weltcup qualifizierte. Seine letzte Chance noch den IC — CUP mitzufahren, muss er bei der Deutschen Meisterschaft im Stechen gegen Alexander Gaszner wahren.

Auch interessant

Kommentare