1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Neue Impulse setzen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer (links) und Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann freuten sich über den Förderbescheid der EU.
Olsbergs Bürgermeister Wolfgang Fischer (links) und Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann freuten sich über den Förderbescheid der EU.

Mehr als 100.000 Euro Projektförderung der EU fließen in die Stärkung des Gesundheits- und Technologiestandortes Olsberg. Der Regierungspräsident des Regierungsbezirkes Arnsberg Dr. Gerd Bollermann und der Olsberger Bürgermeister Wolfgang Fischer sind überzeugt: Vorhandene Potentiale können damit besser ausgeschöpft und neue Impulse gesetzt werden.

Die EU-Fördergelder, es sind genau 101.570 Euro, kommen dem ältesten Kneippkurort in Nordrhein-Westfalen zugute. In Olsberg existieren mehrere Kliniken und weitere Einrichtungen des Gesundheitssektors, darunter ist seit 2008 die Sauerlandtherme AquaOlsberg. Olsberg sehe sich zudem zunehmend als Technologiestandort, der auf erneuerbare Energien setzt.

Die Attraktivität des Gesundheitsstandortes könne nun beispielsweise erhöht werden durch eine Terrassengastronomie vor der Sauerlandtherme, den Einbau eines Wasser- oder Lichtvorhangs mit Verteilung der Sole in der Raumluft, die Schaffung eines Wohnmobilstellplatzes oder durch weitere Maßnahmen im Sinne der Kneipp-Philosophie des Ortes wie Marketing oder Infrastruktur. Außerdem werde der Datenfluss zwischen der Olsberg-Touristik und dem AquaOlsberg durch eine neue Datenleitung optimiert. Darüber hinaus werden, um den Energieverbrauch zu reduzieren, Unterwasserscheinwerfer auf LED-Technik umgerüstet.

"Olsberg hat durch die Verbindung der Bereiche Gesundheit und Tourismus die richtige Strategie für die Zukunft gewählt. Zudem hat die Stadt ein Bewusstsein für Energieeffizienz. Das ist eine gute Kombination und die Fördergelder bieten Olsberg nun noch mehr Möglichkeiten, um weitere Impulse zu setzen", so Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann bei der Übergabe des Förderbescheids in Arnsberg. Bürgermeister Wolfgang Fischer sagt dazu: "Für uns ist die Weiterentwicklung des Gesundheitsstandorts Olsberg enorm wichtig. Dazu gehört auch, das AquaOlsberg weiter auszubauen. Insofern sind die Fördergelder ein Beitrag dazu, unsere Potentiale noch besser auszuschöpfen."

Auch interessant

Kommentare