1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Brand in Sägewerk im Sauerland - großer Feuerwehreinsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Köller

Kommentare

In einem Sägewerk im Sauerland hat es gebrannt. Mitarbeiter reagierten sofort und konnten den Brand eindämmen. Die Feuerwehr rückte mit vielen Kräften an.

Olsberg - „Unklare Rauchentwicklung Firma Pieper-Holz“, so lautete die erste Meldung für die Löschgruppen Assinghausen, Wiemeringhausen und den Löschzug Bigge-Olsberg am Donnerstagnachmittag um 16.11 Uhr. Die Kreisleitstelle löste Sirenenalarm für alle drei Einheiten aus.

Vor Ort stellte sich dann heraus, dass es bei Schweißarbeiten zu einem Brand in einer Wandverkleidung gekommen war. Mitarbeiter konnten den Brand mit Feuerlöschern direkt eindämmen, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr Olsberg weiter.

Brand bei Pieper-Holz in Olsberg - Einsatzkräfte unter Atemschutz

„Die Einsatzkräfte gingen dann unter schwerem Atemschutz vor, öffneten die Wandverkleidung und löschten restliche Glutnester ab. Mit der Wärmebildkamera wurde der Bereich anschließend noch kontrolliert. Hier wurden keine bedenklichen Temperaturen mehr festgestellt. Alle Einsatzkräfte konnten wieder einrücken. Einsatzende war für die letzten Kräfte gegen 18 Uhr“, schildert die Feuerwehr das weitere Geschehen.

64 Einsatzkräfte waren mit elf Fahrzeugen an dem Sägewerk in Assinghausen. Auch die IuK-Einheit der Stadt Olsberg war im Einsatz - IuK steht für Sondereinheit Information und Kommunikation. Außerdem der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen.

Tragische Nachricht: Nach dem Brand einer Wohnung im Oberbergischen Kreis (NRW) ist der 83-jährige Bewohner im Krankenhaus gestorben.

Auch interessant

Kommentare