53-Jährige hat mehr als zwei Promille

Zeugen entdecken Auto in Hecke: Fahrerin verschwunden - dann wird der Grund klar 

+
Symbolfoto

Olsberg - Mehrere Zeugen entdeckten am Mittwochabend ein Auto, das in Olsberg in einer Hecke stand. Doch von der Fahrerin fehlte jede Spur. Die traf die Polizei zu Hause an - wo sich auch herausstellte, warum sie nicht mehr bei ihrem Wagen war.

Die Zeugen hatten das Auto nach Angaben der Polizei kurz vor 21 Uhr in einer Hecke an der Hüttenstraße gesehen. "Nach ersten Erkenntnissen war das Auto von der Straße abgekommen und in der Hecke zum Stehen gekommen. Die Hecke wurde hierbei beschädigt", berichtet die Polizei. 

Allerdings hatte sich der Fahrer oder die Fahrerin aus dem Staub gemacht, noch bevor die Polizei am Unfallort eintraf. Die Beamten suchten daraufhin die Halteranschrift auf. Dort trafen sie dann auch auf die 53-jährige Fahrerin des Wagens. 

Alkoholtester zeigt mehr als zwei Promille

Schnell wurde auch klar, warum die Frau wohl abgehauen war: "Ein Alkoholtest ergab bei der Olsbergerin einen Wert von über zwei Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen", teilt die Polizei mit. Die Polizisten stellten ihren Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. 

Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei nach Zeugen: "Wer hat auf der Hüttenstraße gegen 20.45 Uhr den Unfall beobachtet?", fragen die Ermittler. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Brilon unter 02961/90 200 in Verbindung zu setzen. 

Auch in Brilon baute in dieser Woche in betrunkener Autofahrer einen Unfall: Der 20-Jährige war mit seinem Wagen in eine Leitplanke gekracht, nach einem Alkoholtest musste er seinen Führerschein abgeben. Am Thülener Flugplatz war zuletzt ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht und schwer verletzt worden. Auch hier war offenbar Alkohol im Spiel. Unfallfluchten kommen im Sauerland sehr oft vor: Die Polizei stellte jetzt eine Bilanz mit erschreckenden Zahlen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare