Olsberger Turnerinnen zeigten hohes Niveu

Die Turnerinnen des TSV Bigge-Olsberg waren bei den Wettkämpfen sehr erfolgreich. Foto: SK

Sauerländer Turngau beim TSV Bigge-Olsberg

Olsberg. (SK)

Gleich zwei Mal war die Turnabteilung des TSV Bigge Olsberg am vergangenen Wochenende Ausrichter für Wettkämpfe des Sauerländer Turngaus. Am Samstag startete der erste Serienwettkampf der Gauliga im Geräteturnen. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Gaukunstturnmeisterschaften.Annähernd 90 Turnerinnen zeigten den zahlreichen Zuschauern ihre Leistungen im Gerätturnen. Turnerinnen aus Brilon, Belecke, Wickede, Fröndenberg und Olsberg stellten sich in der lichtdurchfluteten Olsberger Ballspielhalle den Kampfrichtern.

Wegen des dicht besetzten Teilnehmerfeldes und einem annähernd gleichen Leistungsstand entbrannte ein spannender Kampf um die ersten Plätze. Siegerinnen und Letztplatzierte lagen nur wenige Zehntelpunke auseinander. Zum fünften Mal in Folge gewann Ronja Gnad in ihrer Altersklasse 97/98 den Gaumeistertitel. In der mit 20 Turnerinnen am stärksten besetzten Gruppe konnte sie sich mit einer gelungenen Bodenübung knapp vor ihren Konkurrentinnen Sarah Ruf (Platz zwei) und Leonie Henke (Platz drei) aus dem eigenem Verein auf das Siegertreppchen stellen.

Naomi Metten gewann souverän in der Altersklasse 99 und jünger den Gaumeistertitel zum ersten Mal. Sie braucht schon jetzt mit über 21 erreichten Punkten den Vergleich mit den älteren Turnerinnen nicht zu scheuen.

Nurtan Günes konnte ebenfalls ihren Gaumeistertitel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigen und freute sich über ihren gewonnenen Pokal. Bereits am Samstag hatten sich die Olsberger Turnerinnen mit einem 2. Platz beim 1. Gauligawettkampf ein gutes Punktepolster für den nächsten Wettkampf am 20. Oktober in Belecke zugelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare