1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Pokal für Ostwig-Nuttlar

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sie nahmen den Pokal beim Sportfest Gevelinghausen mit nach Hause: die Sieger des Senioren-Turniers, die Spieler des FC Ostwig-Nuttlar. Foto: Alexander Becker
Sie nahmen den Pokal beim Sportfest Gevelinghausen mit nach Hause: die Sieger des Senioren-Turniers, die Spieler des FC Ostwig-Nuttlar. Foto: Alexander Becker

Die Mannschaft des FC Ostwig-Nuttlar ist Sieger des Senioren-Pokalturniers beim Sportfest des TuS Gevelinghausen. Bei bestem Fußballwetter setzte sich das Team am Sonntag nach einem Sieg gegen den SuS Elpe im Endspiel gegen den TSV Bigge-Olsberg mit 2:0 Toren durch und gewann damit den Fleischerei-Neumann-Pokal.

Das Sportfest auf der Rasenplatzanlage an der Elpe fand wieder einen großen Zuspruch. "Wir sind mit den rund 600 Besuchern an beiden Tagen sehr zufrieden. Als Organisatoren des Sportfestes freuen wir uns, den Zuschauern hier in Gevelinghausen immer guten, hochrangigen Fußball mit Teams aus dem Sauerland bieten zu können", so Holger Krüger, Geschäftsführer des TuS Gevelinghausen. "Viele Teams nutzen dieses Turnier als Vorbereitungsspiel, um kurz vor dem Start in die Saison ihre Leistungen zu testen", weiß Krüger. Durch gute Kontakte und viel positives Feedback kann der Verein jedes Jahr das ein oder andere Highlight präsentieren.

Neheimer hielten anfangs gut mit

In diesem Jahr war es das A-Junioren-Team von RW Ahlen, welches in einem Zwischenspiel auf die Jungs des SC Neheim traf. Zu Beginn hielt die A-Jugend des SC Neheim noch sehr gut mit, doch in der zweiten Halbzeit zeigte der A-Junioren-Bundesligist seine ganze Spielklasse und siegte verdient mit 6:0.

Der Pokal des Altherren-Turniers, das am Samstag ausgespielt wurde, ging an den TuS Anfeld. Im Endspiel gewann der TuS mit 3:1 gegen die Männer des TuS Velmede-Bestwig, zuvor hatte er den FC Ostwig-Nuttlar besiegt.

Beide Veranstaltungstage klangen mit einem gemütlichen Beisammensein von Spielern und Zuschauern aus, welches das Sportfest zu einem guten Abschluss brachte. "Es waren wieder zwei sehr schöne Tage mit tollen und spannenden Begegnungen. Ich bin froh, dass sich kein Spieler verletzt hat und alle Spiele friedlich verlaufen sind", zog Geschäftsführer Holger Krüger ein positives Fazit über das gesamte Wochenende. Die Planungen für das nächste Jahr sind schon wieder im vollen Gange.

Auch interessant

Kommentare