1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

"Ratgeber und Vorbild"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zu einem eindrucksvollen Gottesdienst trafen sich am fünften Todestag des langjährigen Bruchhauser Pastors Herbert Kringe Mitglieder der Familie Kringe aus dem Siegerland, Freunde aus früheren Wirkungsstätten, Kollegen des Studentenzirkels CV, Priester des Pastoralverbundes, Bruchhauser Christen und viele indische Geistliche und Ordensschwestern.

Die Messfeier im syro-malabarischen Ritus hinterließ bei allen einen bleibenden Eindruck. Ehrenbürgermeister Elmar Reuter würdigte im Anschluss an die Messfeier, noch in der Kirche, die Verdienste und Leistungen des langjährigen Bruchhauser Pastors. Er sprach von dem großen Menschenfreund Herbert Kringe, der neben seiner Missionsarbeit auch hier im Sauerland für die Menschen Ansprechpartner, Ratgeber und Vorbild gewesen sei.

Mit einem anschließenden Empfang im Pfarrheim und einem abendlichen Friedhofsgang klang der Tag aus. Einig waren sich Jung und Alt: Mit Pfarrer Kringe hatte die Kirche einen Seelsorger, der aufgrund seiner Biografie — Kindheit im kleinbürgerlichen Elternhaus, Kriegsteilnahme in sehr jungen Jahren, Priesteramtsstudium in den Nachkriegsjahren, als junger Priester Erleben des Wirtschaftswunders auch mit allen negativen Erscheinungen — Lebenserfahrung und Lebensweisheiten gesammelt hatte, die ihm hohe Akzeptanz und Wertschätzung im kirchlichen und weltlichem Leben sicherte.

Auch interessant

Kommentare