1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Schirmbergkreuz steht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zahlreiche Asker waren im Einsatz, um ein neues Kreuz auf dem Schirmberg aufzustellen sowie die Grünflächen, Beete und Springbrunnen am Küsterland zu verschönern.
Zahlreiche Asker waren im Einsatz, um ein neues Kreuz auf dem Schirmberg aufzustellen sowie die Grünflächen, Beete und Springbrunnen am Küsterland zu verschönern.

Auf dem Kleinen Schirmberg in Assinghausen wurde jetzt ein Kreuz aufgestellt. Zum Kreuz gelangt man über einen von Gerd Guntermann und Gerhard Hartmann neu angelegten Weg, der vom Kreuzweg aus durch das Buchenwäldchen hinauf bis zum Schirmberg führt.

Dort steht nun das von Dieter Moneck restaurierte Glaubenszeichen oberhalb des Küsterlandes. Fast an gleicher Stelle wurde 1936 aus Anlass einer Glaubenskundgebung ein großes, weißes Holzkreuz aufgestellt. Dieses Kreuz zerfiel in den 50er Jahren und wurde bislang nicht ersetzt.

Das Kupferdach des neuen Kreuzes wurde von Dachdeckermeister Patrick Grosser gespengelt. Der Platz und der Sockel des Kreuzes wurden von Franz-Josef Essfeld, Martin Tüllmann und Gerd Guntermann angelegt. Firmen aus Assinghausen unterstützten die Arbeiten. Der Dank der Dorfgemeinschaft gilt auch den Grundstückseigentümern und Pächtern. Auf dem Platz laden Tisch und Bänke unter den zwei alten Eichen zum Verweilen und Genießen der Aussicht über Assinghausen und die umliegenden Berge ein.

Zeitgleich zum Aufstellen des Kreuzes kümmerte sich der "Arbeitskreis Küsterland" um die Grünflächen, Beete und Springbrunnen am Küsterland. 22 Asker waren für ihr Dorf aktiv.

Auch interessant

Kommentare