Spannung bei Schülern

Diese Frisur gab es ganz umsonst. Dass Elektrotechnik nicht langweilig ist, erfuhren die Viertklässler aus Bigge bei einem Ausflug an das Berufskolleg in Olsberg.

An der St.-Martinus-Grundschule in Bigge ist es üblich, dass im Sachunterricht der Klassen 4 das Thema Strom behandelt wird. Zum Abschluss dieser Unterrichtseinheit besuchten jetzt die Schüler mit ihren Lehrerinnen das Berufskolleg in Olsberg, um das Thema aus dem Sachunterricht zu vertiefen.

Oberstudienrat Ronald Blei und Schüler des Berufskollegs zeigten auf unterschiedliche Art, was elektrische Spannung ist und wie sie gemessen werden kann. So hatten die Schüler der Grundschule die Möglichkeit, die Spannung ihrer mitgebrachten Batterien mithilfe von Messgeräten zu bestimmen oder eigene Schaltungen am Computer zu entwerfen. Höhepunkt des Besuchs war aber sicherlich das Experiment mit einem Bandgenerator, der bei 20 000 Volt einigen Kindern buchstäblich die Haare zu Berge stehen ließ.

Die Zusammenarbeit der beiden Schulen soll zukünftig noch vertieft werden. Im neuen Schuljahr wird am Berufskolleg Olsberg das Berufliche Gymnasium Technik mit dem Ziel starten, das Abitur mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik und Mathematik zu erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare