Austausch über aktuelle Lage

Städtepartnerschaft in digitaler Form: Olsberg und Fruges besuchen sich per Videokonferenz

Städtepartnerschaft Olsberg Fruges Videokonferenz
+
Die Städtepartnerschaft pflegen die Stadt Olsberg und Fruges jetzt über Videobesuche (für Vollbild oben rechts klicken).

Gegenseitige Besuche erhalten eine gute Freundschaft – auch über Landesgrenzen hinweg. Die Corona-Pandemie bringt es allerdings mit sich, dass Besuche aktuell nur „digital“ stattfinden können. Deshalb haben sich die beiden Partnerstädte Olsberg und Fruges in Frankreich – mittlerweile aufgegangen in der Gemeinschaft der Gemeinden der hohen Länder von Montreuil - jetzt per Videokonferenz ausgetauscht.

Olsberg/Fruges – Bürgermeister Wolfgang Fischer und Rathaus-Mitarbeiter Timo Caspari sowie Verwaltungsdirektor Laurent Muys, Ratsmitglied Christophe Ramecourt und Patrick Cornu, stellvertretender Präsident der Gemeinschaft der Gemeinden der hohen Länder von Montreuil und verantwortlich für Städtepartnerschaften, tauschten sich zum einen über die aktuelle Lage in ihren Kommunen, zum anderen aber auch über die Perspektiven der Städtepartnerschaft aus. Und um die dürfte es gut bestellt sein: „Sowohl die französische als auch die deutsche Seite waren sehr erfreut über den Kontakt“, berichtet Bürgermeister Wolfgang Fischer – ein persönliches Treffen soll folgen, sobald die Rahmenbedingungen dies wieder zulassen.

Corona-Pandemie in Fruges

Wie in Deutschland bestimmt auch in Frankreich die Corona-Pandemie den Alltag – ebenfalls mit deutlichen Einschränkungen für das öffentliche Leben. Die Infektionszahlen in Fruges sind aktuell recht gering, konnten die Gesprächsteilnehmer berichten. Während in Olsberg das Impfzentrum seinen Betrieb bereits aufgenommen hat, wird in Fruges ein solches gerade eingerichtet. Von dort sollen die Menschen in der Region der hohen Länder von Montreuil mit Impfungen versorgt werden.

Perspektivisch sollen die gegenseitigen Besuche und der jährliche Jugendaustausch wieder aufgenommen werden, waren sich die Gesprächsteilnehmer einig. Natürlich sei auch für eine Städtepartnerschaft die aktuelle Pandemie eine Belastung, so Bürgermeister Fischer. Umgekehrt sei aber während der Videokonferenz wieder deutlich geworden, welch hohen Stellenwert die Beziehung zwischen Olsberg und Fruges für alle Beteiligten habe, betont Wolfgang Fischer: „Was als Städtepartnerschaft begonnen hat, ist längst eine echte Freundschaft geworden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare