1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Olsberg

Stark für die Region

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Gründungsmitglieder des I.D. Holz e.V. glauben an eine Signalwirkung ihres Projekts für andere Regionen in Nordrhein Westfalen.
Die Gründungsmitglieder des I.D. Holz e.V. glauben an eine Signalwirkung ihres Projekts für andere Regionen in Nordrhein Westfalen.

Holz ist ein natürlicher, umweltfreundlicher Baustoff mit idealen Eigenschaften — den Bauherren und Hausbesitzer im Sauerland dazu quasi "vor der Haustür" haben. Holz als Baustoff will der neue Verein "Informations- und Demonstrationszentrum Holz " (I.D. Holz e.V.) nach vorn bringen, der sich in Olsberg gegründet hat.

Das Ziel der Beteiligten: eine noch bessere Vernetzung von Akteuren, die sich mit dem Thema "Bauen und Sanieren mit Holz" beschäftigen.

Denn Holz als Baustoff sei nicht nur ökologisch eine sinnvolle Sache, unterstreicht Bürgermeister Wolfgang Fischer, gleichzeitig Erster Vorsitzender des I.D. Holz: "So wird eine ganze Wertschöpfungskette von Sägewerken über Beratung bis hin zum Bau geschaffen. Das bietet ein großes Potenzial für neue Arbeitsplätze und Wirtschaftskraft in der Region."

Ziel des Vereins ist es auch, sich für ein Wirtschaftsförderungszentrum in Sachen Holz einzusetzen. Dieses soll die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständisch geprägten Holzbranche in Südwestfalen weiter nach vorn bringen.

Eine sinnvolle Sache, betont Fischer: "Holz ist für energieeffizienten Bau oder Ausbau, Modernisierung oder intelligente Sanierung ein idealer Werkstoff." Der I.D. Holz will außerdem einen Ausbau der Holzfachberatung, holzwirtschaftliche Aus- und Fortbildung sowie Forschung und Technologietransfer fördern.

Gründungsmitglieder sind neben der Stadt Olsberg der Landesbetrieb Wald und Holz NRW, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerland GmbH, die Handwerkskammer Südwestfalen, Sparkasse Hochsauerland, Innungsverband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Westfalen sowie Schornsteinfegerinnung für den Regierungsbezirk Arnsberg, I.D.E.E. e.V. sowie die Unternehmen Stratmann Städtereinigung GmbH & Co. KG und Pro Holzbau GmbH.

Fischer ist überzeugt, dass das Olsberger Projekt für den Baustoff Holz Schule machen wird: "Das Projekt besitzt eine Vorbildfunktion für andere Regionen in NRW."

Auch interessant

Kommentare