„Wann schießt du endlich wieder?“

Thomas Steinrücken holte den Vogel in Bruchhausen von der Stange

+
Thomas Steinrücken (45) ist der neue Schützenkönig der St.-Cyriakus-Schützenbruderschaft und übernimmt mit seiner Frau Sonja (39) und Sohn Julius (5) die Regentschaft in Bruchhausen.

Bruchhausen - Das Dorf unter den Steinen hat ein neues Königspaar. Mit dem 264. Schuss holte Thomas Steinrücken den Vogel der St.-Cyriakus-Schützenbruderschaft von der Stange und erkor seine Frau Sonja zur Königin.

In dem spannenden Schießen setzte sich der 45-Jährige gegen seinen Kontrahenten Tobias Hoffmann, der Vizekönig wurde, durch. 

In einer kurzen Schießpause stand der Sohn Julius (5) von Diätassistentin Sonja und Industriemechaniker Thomas Steinrücken fragend an der Absperrung zur Vogelstange: „Papa, wann schießt du endlich wieder?“ Nicht nur Julius freute sich über Papas Treffsicherheit, auch die Eltern des Königs Klaus und Hannelore Steinrücken, die im nächsten Jahr ihr 40-jähriges Königsjubiläum feiern. 

Das neue Königspaar war 2013 bereits Prinzenpaar im Brauker Karneval. Da König Thomas Steinrücken Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in der Löschgruppe Bruchhausen und der Prinzengarde des Karnevalverein Brauker Helau ist, ließen es sich die Freunde natürlich nicht nehmen das Königspaar beim Festzug am Montagabend in Uniform zu begleiten. 

Von den zahlreichen Anwärtern auf die Insignien schossen Sebastian Steinrücken (Buchbinders) die Krone, das Zepter Eddi Hanses, den Apfel Ewald Schneider, den rechten Flügel Christopher Koch und den linken Flügel Pascal Wiese. 

Eine Augenweide war der große Festumzug am Sonntag mit dem jetzt abgelösten Königspaar Hans-Georg und Rita Rüther, dem amtierendem Jungschützenpaar Moritz Steinrücken und Annika Hester, den Jubelpaaren, Olsbergs Stadtschützenkönig, zwei Kutschen und zahlreichen Schützenbrüdern. 

Die Festmusik, der Musikverein Thülen, der wieder drei Tage die Halle zum Beben brachte, wurde beim Festzug vom Musikverein Bruchhausen und dem Spielmannszug Obermarsberg unterstützt. 

Im Anschluss wurden der Hallenwart Berthold Wienand und Fähnrich Bernd Axmann mit dem Orden für besondere Verdienste ausgezeichnet, der Fähnrich der Ehrenkompanie Helmut Schröder, erhielt den Orden für Verdienste.

Schützenfest in Bruchhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare