Abenteuer endet schmerzhaft

Kühe büxen von Weide aus und laufen auf Bundesstraße - ein Tier kollidiert mit Auto

Bei einem Unfall auf der B480 zwischen Wiemeringhausen und Assinghausen kollidierte ein Auto mit einer Kuh. Das Tier war von einer Weide ausgebüxt.
+
Bei einem Unfall auf der B480 zwischen Wiemeringhausen und Assinghausen kollidierte ein Auto mit einer Kuh. Das Tier war von einer Weide ausgebüxt. (Symbolfoto)

Solche Unfälle können wohl nur auf dem Land passieren: Zwischen Wiemeringhausen und Assinghausen ist am Dienstag ein Auto mit einer Kuh kollidiert, die mit einigen Artgenossen von einer Weide ausgebüxt war. Der Unfall endete relativ glimpflich.

Olsberg - Mehrere Kühe, die auf einer Weide an der B480 zwischen Wiemeringhausen und Assinghausen stehen, haben sich am späten Dienstagnachmittag auf ein Abenteuer begeben, das für ein Tier schmerzhaft endete. Die Rinder waren gegen 17 Uhr von ihrer Weide ausgebüxt und auf die Bundesstraße gelaufen.

Das war allerdings keine gute Idee: Eine Kuh kollidierte kurz darauf mit dem Auto eines 21-jährigen Mannes aus Olsberg und legte damit den Verkehr auf der B480 für eine knappe Stunde lahm, wie Polizeisprecher Holger Glaremin im Gespräch mit dem SauerlandKurier berichtete. Der junge Mann war zu diesem Zeitpunkt auf der Bundesstraße unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, als das Tier auf die Fahrbahn lief.

Unfall auf der B480: Kuh bei Kollision mit Auto verletzt

Für beide Beteiligten endete der Unfall zwischen Wiemeringhausen und Assinghausen relativ glimpflich: Der Autofahrer wurde nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Auch die Kuh erlitt durch die Kollision mit dem Wagen Verletzungen, überlebte den Unfall aber. Das Auto des 21-Jährigen wurde dagegen stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Die B480 wurde für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten eine knappe Stunde lang voll gesperrt. Währenddessen brachte der zwischenzeitlich alarmierte Halter die Kühe zurück auf die Weide. Die hatten zwischenzeitlich offenbar noch einen Ausflug zur nahegelegenen Avia-Tankstelle, wie Fotos auf deren Facebook-Seite zeigen. Ob die Tiere nach ihrem aufregenden Ausflug einmal volltanken wollten, ist nicht überliefert.

Auch in Menden war vor einigen Wochen eine Kuh ausgebüxt. Weil das aggressive Tier einen Landwirt und einen Lkw-Fahrer attackierte und schwer verletzte, erschoss ein Polizist es später. In Winterberg kollidierte vor fast genau einem Jahr ein Auto mit einem Wisent. Das Tier starb noch an der Unfallstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare