Polizisten wecken den Übeltäter

Wilde Fahrt nach Party: Betrunkener (31) baut Unfall - und legt sich dann schlafen

+
Symbolbild

Elpe/Siedlinghausen - Erst setzte er seinen Wagen in einen Graben, dann überkam ihn offensichtlich die Müdigkeit: Die Polizei fand in der Nacht zu Sonntag einen betrunkenen Autofahrer schlafend in seinem Fahrzeug.

Der 31-jährige Mann aus Offenbach feierte nach Angaben der Polizei am Samstag in Elpe. Dabei trank er Alkohol und fuhr anschließend trotzdem mit dem Auto in Richtung Siedlinghausen. 

Zeugen informierten daraufhin gegen 2.30 Uhr die Polizei über ein langsam fahrendes und beschädigtes Auto auf der Hochsauerlandstraße. Als die Beamten in Siedlinghausen eintrafen, hatte der Mann allerdings bereits sein Fahrzeug auf dem Parkplatz an der örtlichen Kirche geparkt und sich darin schlafen gelegt. 

Alkoholtester zeigt 1,2 Promille

Nachdem die Polizisten den 31-Jährigen geweckt hatten, räumte der alkoholisierte Offenbacher ein, zwischen Elpe und Siedlinghausen in einen Straßengraben gefahren zu sein. Ein Alkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von mehr als 1,2 Promille. 

"Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Das Auto und der Führerschein wurden sichergestellt", teilt die Polizei mit. Bislang noch nicht geklärt ist, wo der Unfall genau stattgefunden hat. Hinweise dazu nimmt die Polizei in Winterberg unter Tel. 02981/90 200 entgegen. 

Lesen Sie auch: 

Ohne Lappen unterwegs: 18-Jähriger setzt Auto in Graben - und lässt es einfach stehen

Fahrerflucht geklärt: 41-Jähriger unter Alkoholeinfluss, aber ohne Führerschein unterwegs

Zur Mittagszeit: Betrunkener Radfahrer (20) stürzt und verletzt sich schwer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare