"Unweise" geben den Startschuss

Die 'Unweisen' präsentieren in der Olsberger Konzerthalle ein lustiges und abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

Zum ersten Mal wurde der Frauenkarneval vor 30 Jahren in der Konzerthalle in Olsberg gefeiert. Zum Jubiläum stellten die Akteure wieder ein buntes Programm auf die Beine.

Wer wird in diesem Jahr auf den Arm oder schlimmstenfalls in die Sänfte genommen? Gibt es eine Tagesschau? Wer hält die flammende Büttenrede? Wie denken die "Unweisen" über ihren 30. Geburtstag? Gibt es gute Tänze, und nach welcher Musik zeigen die Mitwirkenden ihre Choreographien? Ist das Bühnenprogramm ausgewogen? Ist etwas für Jung und Alt dabei? Wie sieht die Bühne aus? Gibt es neue "Unweise"?

Fragen über Fragen stellen sich, bevor der Frauenkarneval am Freitag, 27. Januar, 19.30 Uhr, in der Konzerthalle in Olsberg beginnen kann. Einige von ihnen können schon im Vorfeld für Neugierige beantwortet werden: Es gibt ein tolles Bühnenbild, die "Unweisen" denken an ihren Geburtstag und feiern ihn ausgiebig, die Tänze sind beeindruckend und auch das restliche Programm ist sehr sehenswert. Zudem kommen Prominente auf die Bühne, und es gibt neue "Unweisen"-Gesichter. Bei genauem Hinsehen ist der ein oder andere "Unweis"-Gebliebene zu erkennen. Die Türen der Olsberger Konzerthalle öffnen sich am Freitag, um den Besuchern ein spannendes, lustiges und abwechslungsreiches Programm zu bieten. In der bunt dekorierten Halle können Freunde der närrischen Zeit eine tolle Ablenkung vom Alltag finden.

Die Eintrittskarten für den Frauenkarneval gibt es bei "Wippenhohn Bürobedarf" in Olsberg, bei den Helferinnen der kfd und bei der Olsberg-Touristik. Auch an der Abendkasse sind die Karten erhältlich. Der Einlass der Besucher beginnt ab 18.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare