Ode an die volkstümliche Blasmusik

Die 'Sauerländer Oldies' greifen bei Dorffesten, Jubiläen und Konzerten zu ihren Instrumenten.

Mit Walzer, volkstümlichen Weisen, selbst arrangierten Stücken und Polkas — bekannt aus Fernsehen und WDR 4 — wollen die "Sauerländer Oldies" am Sonntag, 30. August, ab 11 Uhr die Besucher des Konzerts in der Steinkleffhütte in Olsberg musikalisch verwöhnen.

"Die Sauerländer Oldies" haben sich 1996 gegründet. Aus elf Dörfern des Hochsauerlandkreises haben sich ältere Musiker zu einem neuen Orchester zusammengeschlossen. Es sind überwiegend Musiker, die in ihren Heimatvereinen nicht mehr aktiv sind. "Der Name ,Sauerländer-Oldies' ist einfach abzuleiten: Wir kommen alle aus dem Sauerland, und die Jüngsten sind wir auch nicht mehr", heißt es auf der Homepage des Blasorchesters. Unter Leitung des Kapellmeisters Franz Lahme musizieren derzeit 23 Musiker inklusive Gesang miteinander.

Zu den Höhepunkten ihrer Musikkarriere zählen die "Sauerländer Oldies" ihren Auftritt im ZDF-Fernsehgarten in Mainz mit der Stadt Brilon zum Wettbewerb "Entente Florale", beim Tag der Deutschen Einheit in der Rattenfängerhalle in Hameln sowie bei der WDR-4-Matinee in Hoppecke. In der Region sorgen sie bei Frühschoppen, Dorffesten, Jubiläen, Geburtstagen, Wohltätigkeitsveranstaltungen und Unterhaltung am Abend für den musikalischen Ohrenschmaus all derer, die die volkstümliche Blasmusik lieben.

Am Sonntag spielen die "Sauerländer Oldies" auf Einladung der Fleischerei Funke in der Steinkleffhütte ein kostenloses Konzert, zu dem alle Liebhaber der Blasmusik eingeladen sind. Zweimal im Jahr lädt die Familie Funke in die Steinkleffhütte ein. Traditionell gibt es am 1. Mai einen Familientag. Zum Ende des Sommers spielt das Blasorchester auf. Bereits vor zwei Jahren standen die HSK-Musiker hier auf der Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare