Vorreiter für Umwelt

Frank Rettler (links) und Dr. Patrick Sensburg betankten gemeinsam ein Auto. Foto: Claudia Metten

Die Zukunft hat durch die Nutzung von Elektrotankstellen in Deutschland begonnen. Die umweltfreundlichen Tankstellen unterscheiden sich nur in der Tankzeit von herkömmlichen Benzintankstellen.

Zudem sind sie günstig in der Anschaffung und Anwendung und ihr System ist denkbar einfach. Durch ein Ladekabel wird das Elektrofahrzeug mit der Stromtankstelle verbunden, aufgeladen und ist somit fahrbereit. Anlässlich ihres fünfjährigen Firmenjubiläums eröffnete nunmehr die Firma Rettler Elektrotechnik am vergangenen Samstag zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Patrick Sensburg in Olsberg-Elpe die erste Elektrotankstelle im Altkreis Brilon. "Es gibt inzwischen etwa 850 Elektrotankstellen in Deutschland. Sie sind schneller und moderner als Stromtankstellen. Dies ist die dritte Tankstelle im Hochsauerlandkreis. Das ist deutlich zu wenig. Wir wollen im Hochsauerlandkreis eine flächendeckende Versorgung mit Elektrotankstellen und wünschen uns daher, dass noch weitere Stationen eröffnet und diese genutzt werden", so Sensburg in seiner Eröffnungsrede.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare