Dirk Plugge führt KulturRing als Vorsitzender

Vorstand startet neu durch

Der neue Vorstand samt Beirat des KulturRing Olsberg e.V. um den Ersten Vorsitzenden Dirk Plugge sowie die Zweite Vorsitzende Elke König. Foto: Stephanie Schwermer

Bei der Mitgliederversammlung des KulturRing Olsberg am Freitagabend ergaben sich diverse Veränderungen. Die Sitzung führte der Zweite Vorsitzende Dirk Plugge, da Hans-Otto Bathen erkrankt ist.

Das Amt des Ersten Vorsitzenden ist schon seit dem letzten Jahr vakant, nachdem Bathen sich nicht mehr zur Verfügung gestellt hatte.

Plugge und dem gesamten KulturRing ist das weitere Bestehen des Vereins ein Hauptanliegen. Wichtig sei es, „den KulturRing lebendig zu halten“, unterstrich Plugge. Das Problem hierbei sei, dass der Verein personell stark geschwächt ist. Es gilt vor allem, jüngere Kulturinteressierte zu erreichen und diese auch für die Vereinsarbeit zu begeistern. Die Mitglieder des eingetragenen Vereins möchten, auch mit einer ansprechenden Internetpräsenz, den KulturRing attraktiver gestalten. Auf Grund von einem stetig enger werdenden Terminkalender versuchen die Aktiven ein Nischenprogramm zu erarbeiten. Veranstaltungsräume wie das Alte Kino Olsberg, der Ratssaal, Schloss Schellenstein oder aber auch lokale Gaststätten sind hierzu ideal. Kooperationen im Kleinen wie im Großen sind erwünscht. Im Verlauf der Versammlung wies Plugge mehrmals auf eine Neustrukturierung des KulturRing hin, bevor man an einem neuen Konzept arbeiten könne.

Zunächst jedoch legte der Vorstand den Jahresbericht vor. Im Weiteren stellte der Kassierer und Geschäftsführer des Vereins Christof Bette den Kassenbericht detailliert dar.

Bei den Wahlen der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Dirk Plugge einstimmig zum Ersten Vorsitzenden (für vier Jahre) und Elke König einstimmig zur Zweiten Vorsitzenden bis 2015. Als Beirat wurde Heinz Lettermann einstimmig wiedergewählt, wie auch Günter Terlohr. Neu hinzugekommen als Beiratsmitglieder sind Andreas Rüther als Vertreter der Olsberg Touristik sowie Sonja Harlinghausen für den Verein „klang & wort“.

Das Amt des Rechnungsprüfers übernahm Günter Terlohr von Elke König. Zusammen mit Wolfgang Meier prüft er die Kasse für das Geschäftsjahr 2013.

Der neue Vorsitzende sieht der Entwicklung des KulturRings äußerst positiv entgegen, auch konnten in der Versammlung fünf neue, auch jüngere, Mitglieder gewonnen werden.

Das nächste Treffen findet am Dienstag, 14. Januar, um 19.30 Uhr im Gasthof Canisius („Schiffchen“) in Bigge statt, alle Kulturbegeisterten sind eingeladen. (Von Stephanie Schwermer, olsberg@sauerlandkurier.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare