Wurstsorten gekürt

Den Fleischwurst-Pokal 2009 für Schinkenfleischwurst darf die Fleischerei Funke-Schnorbus ihr Eigen nennen.

Die Olsberger Fleischerei Funke-Schnorbus wurde in Essen bei den Qualitätswettbewerben des nordrhein-westfälischen Fleischerhandwerks ausgezeichnet. An diesen Wettbewerben um den Fleischwurst-Pokal für die beste Fleischwurst NRWs sowie an der Qualitätsprüfung 2009 und Ideenwettbewerb haben sich 364 fleischerhandwerkliche Betriebe beteiligt.

Fleischerei Funke-Schnorbus sahnte beim Wettbewerb um den Fleischwurst-Pokal 2009 mit einer Goldmedaille für ihre Schinkenfleischwurst ab. In der Qualitätsprüfung sowie um den Ideenwettbewerb holte sie Gold für die grobe Streichmettwurst, Gold für die Kalbsleberwurst und die Silbermedaille für den Sauerländer Knochenschinken.

Zu den Wettbewerben wurden insgesamt 1766 Produktproben zur Prüfung nach Essen gesandt. Eine unabhängige Jury aus 120 Vertretern des Fleischerhandwerks, der Lebensmittelüberwachung und Veterinärämter sowie der Verbraucherverbände stand vor der Aufgabe, die Produkte — alle aus eigener, handwerklicher Herstellung — nach verschiedenen Qualitätskriterien, vor allem aber auf ihren Geschmack hin zu bewerten.

Die Wettbewerbe gelten als eine der wichtigsten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare