1000 Blutspenden gewürdigt

DRK zeichnet Blutspender in Olsberg aus

+
Das Deutsche Rote Kreuz konnte in der Gemeinschaft Olsberg zahlreiche Blutspender auszeichnen.

Olsberg – Bei der jährlichen Blutspenderehrung im Rathaus in Olsberg wurden über 1000 Blutspenden gewürdigt.

Die Blutspendebeauftragte der DRK-Gemeinschaft Olsberg, Birgit Hoffmann, und ihre Blutspende-Damen übergaben den fleißigen Spendern Urkunden, Ehrennadeln und Gutscheine der Fachwelt Olsberg und zeichneten damit diese großartige Leistung aus. „Wirklich Danke!“, so bedankte sich Heiner Müthing als Kreisrotkreuzleitung für den Altkreis Brilon bei den Blutspendern. 

Im Anschluss trug Simone Müthing als Rotkreuzleiterin der DRK-Gemeinschaft Olsberg einen Artikel zum Thema „Transfusionen im Krankenhausalltag“ vor, in dem veranschaulicht wurde, was mit einer Blutspende nach dem Spenden passiert, und welche Erkrankungen dazu führen, dass Menschen auf Blutspenden angewiesen sind. Bei einem Imbiss in gemütlicher Runde konnten die Geehrten sich mit den Helfern und untereinander austauschen. 

Insgesamt wurden neun Personen für 50-maliges Spenden ausgezeichnet, drei Personen sind für 75-maliges Spenden geehrt worden und zwei Personen konnten für 100-maliges Blutspenden beglückwünscht werden. Ganz besonderen Applaus bekamen Peter Guntermann für 125-maliges Spenden und Ludger Rüther, der bereits 150 Mal sein Blut gespendet hat. 

Für die 50. Spende wurden geehrt: Eberhard Decker, Heinz Deichmöller, Toni Franken, Raphael Hanfland, Martin Overhageböck, Susanne Peters, Rudolf Plitt, Edgar Rüther und Alfons Stappert. Für die 75. Blutspende: Hans-Werner Kordel, Christoph Körner und Stefan Petri Für die 100. Blutspende: Albert Canisius und Friedel Hütte. Für die 125. Blutspende wurde Peter Guntermann geehrt und für die 150. Blutspende Ludger Rüther.

Die nächste Blutspende in Olsberg findet am Dienstag, 26. November, in der Konzerthalle von 16 bis 20 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare