Crowdfunding-Initiative zeigt Wirkung

6780 Euro Spendenerlös: Jugendfeuerwehren machen sich „Fit für Zukunft“

Die Einheitsführer der Löschgruppen Berghausen, Bracht, Felbecke und Niederberndorf mit einigen Jugendlichen und den Übungsmaterialien vor dem Feuerwehrhaus in Niederberndorf.
+
Die Einheitsführer der Löschgruppen Berghausen, Bracht, Felbecke und Niederberndorf mit einigen Jugendlichen und den Übungsmaterialien vor dem Feuerwehrhaus in Niederberndorf.

Schmallenberg/Niederberndorf – „Jugendfeuerwehr fit für die Zukunft“ hieß das Projekt, das der Förderverein der Löschgruppe Niederberndorf e.V., zugunsten des 3. Zuges der Feuerwehr der Stadt Schmallenberg initiiert hatte. Bei dem Crowdfunding-Projekt konnte die virtuelle Plattform der Volksbank Bigge-Lenne eG genutzt werden, auf der Spenden für gemeinnützige Vereinsprojekte aus dem heimischen Raum gesammelt werden. Insgesamt konnte das Projekt auf diesem Wege stolze 6.780 Euro erzielen.

„Eine wichtige Grundlage für die zukünftige Ausbildung unserer Jugendlichen in den Feuerwehren von Berghausen, Bracht, Felbecke und Niederberndorf“, erläutert Zugführer Tobias Lutter. „Abwechslungsreich und spannend einerseits, fachlich fundiert andererseits, möchten wir die Ausbildung für die Jugendlichen gestalten, damit wir langfristig den Fortbestand unserer örtlichen Löscheinheiten und somit den Brandschutz sicherstellen können.“

Verschiedenste Übungsmaterialien wie Planspielplatten, Übungspuppen, Übungsfeuerlöscher und Ausbildungsmaterialien, die speziell für Jugendfeuerwehren entwickelt wurden, konnten mit der Spende angeschafft werden. Sie werden gleichermaßen in den Jugendfeuerwehren Niederberndorf und Berghausen zum Einsatz kommen, wo die Ausbildung für die umliegenden Wehren gebündelt wird. „Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die zum Erfolg unseres Spendenaufrufes beigetragen haben“, betont Lutter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare