Abenteuer in luftiger Höhe

In voller Montur: Bei der Eröffnung der ersten Kletterhalle in Südwestfalen wurden die ersten Kletterfreunde begrüßt. Foto: Erika Biskoping

Erste Kletterhalle in Südwestfalen in Schmallenberg eröffnet

Die neue „Kletterhalle Sauerland“ mit Hochseilgarten, Mikro Bowling und Bistro wurde am Sonntagvormittag eröffnet. Gäste, Ehrengäste aber auch schon die ersten Besucher wurden begrüßt.

Christian Koch, Thorsten Thimm und Ingo Pletzinger, das verantwortliche Dreierteam, freute sich, dass nun nach 16 Monaten von der Planung bis zur Fertigstellung, die 600 Quadratmeter große Halle offiziell eingeweiht werden konnte. Von hier gibt es einen direkten Zugang zu Thikos Kinderland. Mit einer Wandhöhe von zwölf Metern, 40 Toproperouten und zehn Vorstiegsrouten, bietet die Kletterhalle-Sauerland attraktiven Kletterspaß für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. In luftiger Höhe aktiv sein, Grenzen austesten und den Kick spüren. Für Einsteiger und Fortgeschrittene werden Kurse angeboten, sowie regelmäßiges Klettertraining.

15 ausgebildete Betreuer sorgen für Sicherheit. Sie geben Kurse mit pädagogischem Hintergrund, wie die Bewältigung von Höhenangst oder Teambuilding. Sicheren Umgang, dafür stehen Christian Koch und Thorsten Thimm.

In der Gastronomie können Besucher auch einfach nur verweilen oder klönen. Beim Zuschauen der sportlichen Aktivitäten bekommt der ein oder andere vielleicht Lust, sich selber zu testen und auszuprobieren.

Die Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Mittwoch: 9.30 bis 12.30 Uhr, 14 bis 22 Uhr, Donnerstag und Freitag: 9.30 bis 12.30 Uhr, 14 bis 24 Uhr, Samstag: 10 bis 24 Uhr Sonntags. An Feiertagen und in den Ferien: 10 bis 22 Uhr. (Von Erika Biskoping, schmallenberg@sauerlandkurier.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare