Betreuung startet ab 2. März

Arbeiten abgeschlossen: Großtagespflege in Bad Fredeburg ist bezugsfertig 

+
Die letzten Arbeiten wurden am Dienstag vorgenommen. Ab dem 2. März können U3-Kinder in der Großtagespflege betreut werden.

Bad Fredeburg - Die neue Großtagespflege im Gebäude des Schulzentrums Bad Fredeburg ist fertig. Nach etwa vier Monaten Bauzeit sind die Arbeiten abgeschlossen. Ab Montag, 2. März, werden die ersten Kinder betreut.

So sind in den Räumlichkeiten der ehemaligen Übermittagsbetreuung der Schule nach Umbauarbeiten ein großer Gruppenraum, zwei Schlafräume, ein Wickelraum, ein Eingangsbereich mit Garderobe, eine Teeküche und sanitäre Anlagen mit Kinder- und Personal-WC entstanden (wir berichteten). „Das ist auch alles ganz schick geworden“, betont Petra Brockmann vom Gebäudemanagement der Stadt Schmallenberg.

Nach den Restarbeiten werde heute die Baureinigung vorgenommen und ab Donnerstag werden die Kindertagespflegepersonen die Räume entsprechend einrichten. Die Außenanlagen werden wegen der anstehenden Schulhofumgestaltung zunächst provisorisch hergerichtet. Die offizielle Eröffnung der Großtagespflege soll am Dienstag, 10. März, stattfinden.

Ab dem 2. März betreuen insgesamt drei Kindertagespflegepersonen Kinder im Alter von bis zu drei Jahren. Die Großtagespflege – eine besondere Form der Kindertagespflege – ist ein Betreuungsangebot in einer überschaubaren Gruppe von maximal neun Kindern.

Die Übermittagsbetreuung der Schule, die aus den Räumlichkeiten weichen musste, befindet sich seit einiger Zeit im Pavillon. Dort wurde der Raum gegenüber des Jugendtreffs umgestaltet. Die große Faltwand wurde entfernt, und durch den Einzug einer neuen Wand sind zwei separate Räume entstanden. Zusätzlich wurde der Boden erneuert und ein neuer Anstrich vorgenommen. Für Versammlungen und Konferenzen, die im Pavillon abgehalten wurden, ist ein „Forum“ innerhalb des Schulgebäudes geschaffen worden. Diese Maßnahmen sowie der Umbau der ehemaligen Übermittagsbetreuung zur Großtagespflege haben insgesamt rund 195.000 Euro gekostet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare