1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

Beatabend kehrt 2019 ins Kurhaus Bad Fredeburg zurück

Erstellt:

Von: Gregor Breise

Kommentare

Eine tobende Halle gab es beim Auftritt der „ALLSTAR“-Band beim Beatabend im vergangenen Jahr. Foto: Florian Birlenbach
Eine tobende Halle gab es beim Auftritt der „ALLSTAR“-Band beim Beatabend im vergangenen Jahr. © Florian Birlenbach

Bad Fredeburg. „Welcome home“: Nach dem großartig besuchten Auswärtsspiel in der Schmallenberger Stadthalle mit 1300 begeisterten Musikfans kehrt der Beatabend am Samstag, 12. Januar 2019, wieder zurück ins Kurhaus.

Es sei zwar kein Risiko gewesen, im Vorjahr in die Halle der Nachbarstadt auszuweichen, aber so ganz sicher war man sich beim Verein „Power of Rock“ dann doch nicht, wie die Veranstaltung angenommen werden sollte.

Der Erfolg hat die Veranstalter überwältigt und getreu dem Motto „Never change a winning team“ dürfen die Protagonisten, die Finnentroper „Knockin’ on Penny’s Door“ sowie die „ALLSTAR“-Band als Hauptact gerne wieder beim Beatabend aufspielen – nur diesmal im Fredeburger Kurhaus.

Vorverkauf startet am 17. Dezember

Der Finnentroper Fünfer und die zehn Profimusiker der „ALLSTAR“-Band bieten den Beatabend-Besuchern dann wieder die ganze Breitseite der großartig harten Musik: Rockklassiker, Heavy Metal-Perlen und aktuelle Metalhits von Bands wie AC/DC, Accept, Deep Purple, Pink Floyd, Bon Jovi, Journey, Iron Maiden, Metallica, Guns ‘n’ Roses, Rammstein, Volbeat, Foo Fighters und viele mehr.

Und zwei Schlagzeuge auf einer Bühne – das hat die Kurhalle, zu der man an diesem Abend ab 19.30 Uhr Einlass findet, wenn man 18 Jahre alt ist – so sicher auch noch nicht gesehen.

Noch kein originelles Weihnachtsgeschenk gefunden? Da passt es ja, dass der Vorverkauf zum ersten heißen Event 2019 am kommenden Montag, 17. Dezember, startet. Karten für zehn Euro gibt es dann bei den Geschäftsstellen der Volksbank Bigge-Lenne und der Stadtsparkasse Schmallenberg, Guntermanns Stuben und Schröders Sporteck in Bad Fredeburg und beim Gasthof Mönig (Schacka) in Schmallenberg.

Weitere Infos gibt es unter www.powerofrock.de.

Auch interessant

Kommentare