Schneemobil und Stromerzeuger brennen aus

Brand in einer Scheune: Flammen beschädigen ausrangiertes Feuerwehrfahrzeug erheblich

+

Bödefeld. Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr: Die Brandschützer aus Schmallenberg wurden am späten Donnerstagabend zu einer brennenden Scheune in Bödefeld alarmiert. Dabei wurde auch ein ausrangiertes Feuerwehrfahrzeug beschädigt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, erfolgte die Alarmierung zu dem Brand der Scheune am Landenbecker Hof um um 22.38 Uhr. Die Löschgruppen Bödefeld und Westernbödefeld waren schnell an der Einsatzstelle. 

Dort sahen sie, dass es im Innern einer großen Scheune brannte. "Nachdem diese geöffnet wurde, wurde sofort ein Löschangriff vorgenommen. In der Scheune standen ein Schneemobil und ein Stromerzeuger in Vollbrand", berichtet die Feuerwehr auf ihrer Homepage.

(Für Vollbild oben rechts klicken)

 

Die Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, sodass sich der Schaden am Gebäude auf den Brandausbruchsbereich beschränkte. Wie die Feuerwehr berichtet, war war dies der erste Einsatz für das neue Hilfeleistungsfahrzeug der Löschgruppe Bödefeld. 

Für dessen "Vorgänger" endete der Einsatz nicht gut: "Der Zufall wollte es, dass bei diesem Einsatz das gerade ausgemusterte alte Tanklöschfahrzeug des Löschgruppe Bödefeld durch den Brand in der Scheune erheblich beschädigt wurde. Dieses war hier vorübergehend bis zu einer weiteren Verwertung abgestellt", so die Feuerwehr.

(Für Vollbild oben rechts klicken)

Neben den beiden Löschgruppen waren der Einsatzleitwagen und die Drehleiter des Löschzuges Bad Fredeburg sowie der Atemschutzgerätewagen aus Grafschaft an der Einsatzstelle. Wie die Polizei mitteilt, laufen dort derzeit die Ermittlungen zur Brandursache.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare