Hilfsaktion des Kolpingwerks

Briefmarken sammeln

Seit einigen Jahren zeigt die Aktion „Briefmarken sammeln – Ausbildung ermöglichen“, die als beispielhafte Spendenaktion im Bereich der Entwicklungshilfe bezeichnet werden kann, wie mit wenig Einsatz große Leistung erbracht werden kann.

Viele fleißige und motivierte große und kleine Hände arbeiten miteinander nur für ein Ziel: Ausbildungsplätze für Jugendliche in der Dritten Welt zu schaffen. Das Kolpingwerk will mit der Aktion darauf aufmerksam machen, wie mit wenig finanziellem Einsatz so effektive Hilfe geleistet werden kann. Diese Aktion ist ein Beispiel dafür, was jeder einzelne leisten könnte, wenn er nur wollte. Jeder sollte sich aufgerufen fühlen, hier mitzutun und seine persönliche Hilfe einbringen. So können Interessierte mithelfen: „Sammeln Sie unbeschädigte Briefmarken, indem Sie diese mit Papierrand ausschneiden oder ausreißen. Die gesammelten Briefmarken können weiterhin in der Sammelbox am Schriftenstand in der Pfarrkirche St. Georg oder in den Briefkasten des Pfarrbüros abgegeben werden“, ruft das Kolpingwerk auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare