Crowdfunding: "Wir brauchen viele Unterstützer"

SV Wormbach will Sportheim sanieren 

Das Sportheim in Wormbach soll zeitgemäße sanitäre Anlagen bekommen. Foto: Marco Twente
+
Das Sportheim in Wormbach soll zeitgemäße sanitäre Anlagen bekommen. Foto: 

Wormbach. Das Sportheim des SV Wormbach ist mittlerweile in die Jahre gekommen. „Die heutigen sanitären Anlagen sind noch aus dem Jahr 1982 und bedürfen daher einer dringenden Modernisierung“, erklärt Markus Schmidt, Erster Vorsitzender des SV. Um die erforderlichen Maßnahmen stemmen zu können, nimmt der Verein am Crowdfunding „Viele schaffen mehr“ der Volksbank Bigge-Lenne teil und bittet um Unterstützung.

„Das Ziel besteht darin, den aktiven Fußballern, aber auch dem Schiedsrichter und den Besuchern des Sportplatzes in Wormbach, moderne und zeitgemäße sanitäre Anlagen zur Verfügung zu stellen“, heißt es in der Bewerbung des Vereins.

Die Sanierungsmaßnahmen sollen zu einem Großteil durch ehrenamtliche Arbeiten realisiert werden, dennoch werde das Geld (10.000 Euro) dringend gebraucht. „Die Kosten für die benötigten Materialien und spezielle Gewerke können wir ohne zusätzliche Unterstützung nicht stemmen“, so Schmidt.

So sollen die Duschen modernisiert werden und ein Neubau einer Schiedsrichterkabine inklusive Dusche und WC entstehen. Die Außentoiletten sollen modernisiert und ein separates Herren- und Damen-WC geschaffen werden.

Das Vereinsleben sei ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft, und vor allem für Kinder sei ein Mannschaftssport ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung. „Hier lernt man schon sehr früh, dass man nur gemeinsam Erfolg als Teamplayer haben kann. Auch das Drumherum beim Fußball ist sehr wichtig“, begründet der Verein die Teilnahme am Crowdfunding: „Für die Zukunft des Vereins ist es sehr wichtig, dieses Projekt zu unterstützen, damit der Fußball im Hawerland auch weiterhin eine große Rolle spielt.“

Der SV ist seit vergangener Woche angemeldet und hat in einem ersten Schritt insgesamt 14 Tage Zeit, um 100 Fans zu werben. „Dieses Ziel hatten wir bereits nach drei Tagen erreicht“, bedankt sich Schmidt bei den „Fans“. Nun hat der Verein drei Monate Zeit für die Finanzierungsphase, das heißt, es können Spenden gesammelt werden. Für jede Spende ab 10 Euro gibt die Volksbank Bigge-Lenne nochmals 10 Euro dazu.

In einem letzten Schritt wird die Projektsumme inklusive der Unterstützung durch die Bank ausgezahlt. Falls die 10.000 Euro nicht erreicht werden, erfolgt die Rückzahlung der jeweiligen Spendensummen an die Spender.

Der SV Wormbach ruft daher alle Interessierten zur Unterstützung auf. „Wir sind jetzt in der Finanzierungsphase und brauchen viele Unterstützer“, sagt Schmidt und hofft auf einen erfolgreichen Verlauf des Crowdfundings.

Info: Um den Verein zu unterstützen, müssen Interessierte folgenden Link aufrufen www.voba-bigge-lenne.viele-schaffen-mehr.de/modernisierung-sportheim-wormb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare