Dietmar Gerke neuer König

Drei neue Majestäten in Oberhenneborn

+
Dietmar Gerke jubelte in Oberhenneborn. 

Oberhenneborn. Gemütlich haben es die Schützen beim Schützenfest in Oberhenneborn angehen lassen. Begonnen wurde um 11 Uhr mit dem traditionellen Montagszug zum Schnapstrinken bei Gödeken, um danach den nächsten König an der Vogelstange zu ermitteln. Dort dauerte es eine Zeit, bis sich ein Stammtisch traute, einige Königsanwärter an die Gewehre zu entsenden. So entstand ein spannendes Schießen um die Königswürde, bei der schlussendlich Dietmar Gerke mit dem 170. Schuss den entscheidenden Treffer landete.

Als Mann, der dafür zuständig ist, die Gewehre auf den Vogel auszurichten, wusste er genau, wo er hinzielen musste, damit der Vogel Federn lässt. Der 53-jährige Abteilungsleiter bei der Firma Freimuth in Kirchrarbach nahm seine Frau Marion zu seiner Königin und seine beiden Kinder Leonie und Julia konnten sich auch für den Papa freuen. Aus seinem Stammtisch den „Ollen Köppen“ ist er nun schon der achte König von insgesamt elf Mitgliedern. 

Mit seinem Vizekönig Marco Schulte, genannt „Schimmel“, hat er einen ebenso guten Vizekönig an die Seite gestellt bekommen. Der 25-jährige Kfz-Meister bei der Firma Gierse & Schöllmann schaffte es mit dem 130. Schuss, in einem ebenso spannenden Geckschießen, den Geck aus dem Kugelfang zu holen. Zu seiner Vizekönigin nahm er seine Freundin Laura Helleberg. 

Zusammen mit dem schon am Samstagabend ermittelten Kaiserpaar Alfons und Annette Göddeke (104. Schuss, König 1978) dürfen die beiden nun für ein Jahr die Oberhenneborner Schützen regieren. Nach dem Schießen klang das dreitägige Schützenfest in der Halle aus.

Schützenfest in Oberhenneborn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare