Drei Tage Spannung

Veranstalter, Ausrichter und Sportler freuen sich auf die Großveranstaltung vom 15. bis 17. August in Schmallenberg. Foto: Michaela Rickert

Rasant, schnell und auf keinen Fall langweilig wird es Mitte August in Schmallenberg, wenn sich die internationale Rollski-Elite zum Weltcup in Schmallenberg trifft. "An diesen drei Tagen wird es an nichts fehlen. Den Zuschauen wird ein mit Höhepunkten gespickte Wettkampf- und Rahmenprogramm geboten", ist sich Rainer Pohlmann, Chef-Organisator und Marketing-Leiter nordic-zentrum nrw in Schmallenberg, sicher.

Sportler wie Zuschauer können sich jetzt schon auf drei spannende, unterhaltsame Tage vom 15. bis 17. August freuen. Die Sportler erwarten Strecken, die es in sich haben. "Abwechslungsreich, es macht Spaß zu fahren und einige Athleten werden sich noch wundern", kommentiert Lokalmatador und Rollskisportler Harald Treude die Streckenführung. Die Veranstalter haben Rundkurse geschaffen, an denen die Zuschauer das Geschehen gut verfolgen können.

Die flache, 250 Meter lange Sprintstrecke führt am Freitag, durch das Schmallenberger Stadtzentrum. Start ist um 18 Uhr. Der 4,8 Kilometer lange Verfolgungswettkampf, der Prolog, ist die landschaftlich wohl schönste, aber auch variantenreichste Strecke, mit steilen Anstiegen und rasanten Abfahrten, beginnt am Samstag, 16. August, um 10 Uhr und führt von Schmallenberg über Werpe nach Felbecke. Start ist an der Valentinsschule in Schmallenberg; Ziel ist der Ortseingang Felbecke. An diesem Tag qualifzieren sich die Sportler für die Verfolgung am Sonntag. Ab 10 Uhr finden im Schmallenberger Gewerbegebiet Team-Sprint und Verfolgung statt. Die flachen Streckenverläufe beinhalten nur wenig Anstiege, sind also ideal für schnelle Wettkämpfe. Insgesamt zwölf spannende Rennen stehen auf dem Programm, Sprint, Teamsprint sowie Verfolgung für Herren, Damen, Junioren und Juniorinnen. Der Rollski steht zwar im Mittelpunkt des Weltcups, doch die Veranstalter werden den Zuschauern noch mehr sportliche Erlebnisse im Bereich der Stadthalle und des Schützenplatzes in Schmallenberg bieten. Eine Laserschießanlage für Sommerbiathlon, Nordic Blading, Powerslide, Skiken (Nordic Cross Blading) und Nordic Walking runden das nordische Angebot ab. Streetsoccer-Turnier, Streetbasketball und Niedrigseilgarten, dazu jede Menge Informationsstände — das Wochenende bietet Aktionen nach jedem Geschmack. Außerdem werden am Freitag und Samstag am Schützenplatz abends Bands oder ein DJ für richtig gute Stimmung sorgen.

Auch Bürgermeister Halbe freut sich auf die nächste Großveranstaltung in Schmallenberg. "Nach der KWF-Tagung im Juni und der kommenden Deutschlandtour im September, ist der Weltcup wieder ein Chance, Schmallenberger bekannter zu machen."

Veranstalter des Schmallenberger Rollski Weltcups ist der Internationale Skiverband (FIS) und Deutsche Skiverband (DSV). Ausrichter sind das nordiczentrum-nrw, der Westdeutsche Skiverband (WSV), und die Stadt Schmallenberg. Unterstützt werden sie durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer, vorwiegend von Seiten der Schmallenberger Vereine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare