Einsatz für neue Stellen

Theo Richter, Geschäftsführer der Firma Richter Elektronik in Schmallenberg, stellte sein Unternehmen vor und neue Ausbildungsplätze in Aussicht. Foto: Nicola Brüser

In ganz Deutschland stand der vergangene Montag im Zeichen der Ausbildung. Mitarbeiter der Agenturen für Arbeit waren unterwegs, um beim "Tag des Ausbildungsplatzes" bei den Unternehmen für neue Stellen zu werben und sich über die Situation vor Ort zu informieren. So auch in Schmallenberg.

Eines von rund 100 Unternehmen in der Region, das besucht wurde, war die Firma Richter Elektronik im Gewerbegebiet Lake. Sandra Pawlas von der Agentur für Arbeit Meschede und Hubert Klotz von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Arnsberg Hellweg-Sauerland waren gekommen, um sich vor Ort zu informieren. "Es ist wichtig, eng mit den Betrieben zusammenzuarbeiten", erklärte Hubert Klotz. So könnten sich die IHK und auch die Jugendlichen ein genaues Bild über das jeweilige Unternehmen machen.

Theo Richter, Geschäftsführer der Elektronik-Firma, konnte Pawlas und Klotz gute Nachrichten überbringen. "Momentan suchen wir noch einen Bewerber für eine zweite Ausbildungsstelle zum Oberflächengestalter", berichtete Richter. "Und wenn wir in diesem Jahr niemanden finden, können wir für 2009 sogar zwei Jugendliche einstellen." Zudem könnte ein duales Studium im nächsten Jahr ein Thema bei der Firma werden.

Bei der Firma Richter stellen insgesamt 35 Mitarbeiter Leiterplatten, die als Basis für jede Art von Elektronik verwendet werden, her. "Zurzeit bilden wir einen Jugendlichen zum Oberflächengestalter aus", sagte Geschäftsführer Theo Richter.

Jedoch kommen noch zwei Stellen hinzu: "Ab Sommer bilden wir wieder eine Industriekauffrau und erstmalig einen Maschinen- und Anlagenführer aus", so Richter weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare