1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

„Erfinderwerkstatt“ in der Jugendkunstschule Schmallenberg

Erstellt:

Kommentare

Die „Erfinderwerkstatt“ startet am 8. August in Heiminghausen.
Die „Erfinderwerkstatt“ startet am 8. August in Heiminghausen.

Schmallenberg – Forschen, entwickeln, konstruieren, experimentieren, dokumentieren… Jugendliche ab 14 Jahren, die an den Sparten Forschung und Technik interessiert sind, sind eingeladen, in die neue „Erfinderwerkstatt“ der Jugendkunstschule hineinzuschnuppern. Dazu besteht während einer Auftaktveranstaltung am Samstag, 8. August, 11 bis 16 Uhr die Möglichkeit.

Die Erfinderwerkstatt wird unter der Leitung von Dozent Gunther Dudda stattfinden. Er beschäftigt sich als Heimatforscher und Filmemacher mit Natur, Brauchtum, Geschichte und Technik und wird den Teilnehmern der Erfinderwerkstatt Zugang zu außergewöhnlichen technischen Geräten wie zum Beispiel einem Raumscanner oder einem elektronischen Entwicklungsboard ermöglichen. Weitere elektronische Geräte wie IPads und außerdem vielfältige Materialien und Werkzeuge werden ebenfalls zum Einsatz kommen.

Während der Auftaktveranstaltung wird Gunther Dudda den Teilnehmern die Ergebnisse seiner Forschungen rund um die Grube Felicitas vor Ort in Heiminghausen vorstellen. Zusätzlich wird anhand dessen ein Tauchlehrer die Geräte und das Tauchen in der Grube erklären. Die Teilnahme an dieser Erfinderwerkstatt ist kostenlos. Für die Auftaktveranstaltung am 8. August wird um Anmeldung unter: post@jugendkunstschule.info oder Tel. 02972/9894216 gebeten. Treffpunkt ist am 8. August um 11 Uhr das Schieferbergwerk Felicitas, Zum Heilstollen 1, in Schmallenberg-Heiminghausen. Künftig wird die Erfinderwerkstatt ab dem 19. August immer mittwochs von 16 bis 19 Uhr in der Jugendkunstschule, Kutscherweg 1 in Schmallenberg stattfinden.

Weitere Informationen unter www.jugendkunstschule.info.

Auch interessant

Kommentare