Erlebnisreiche Reise

Neil Batsford, Stadtausrufer von Burgess Hill, Edna Crudge (Vorsitzende Twinning Association, Burgess Hill), Chris Thomas-Atkin (Bürgermeister Burgess Hill), Peter Petersen (Vorsitzender Freundeskreis Burgess Hill), Bernhard Halbe (v.li.).

Gemeinsam mit dem Schmallenberger Bürgermeister Bernhard Halbe reiste eine stattliche Anzahl Schmallenberger Bürger in die südenglische Partnerstadt, um das 20-jährige Jubiläum des Freundschaftsbundes gebührend zu feiern.

Am 5. November 1988 wurden die Partnerschaftsurkunden von dem damaligen Bürgermeister Otto Schulte für Schmallenberg und dem damaligen Chairman of the Town Council Tony Balsdon für Burgess Hill in England unterzeichnet. Während der diesjährigen Schmallenberger Woche hatte es aus diesem Anlass schon eine große Jubiläumsfeier in der Schützenhalle zu Oberkirchen gegeben. Zahlreiche Freunde aus Burgess Hill waren damals zugegen.

Neben dem Bürgermeister, einigen Vertretern der Ratsfraktionen, der Verwaltung und des Freundeskreises Burgess Hill, nahmen viele Interessierte aus dem gesamten Stadtgebiet an der Fahrt teil. Der größte Teil der Reisegruppe logierte in einem sehr schönen Hotel direkt an der Seepromenade in Brighton. 11 Teilnehmer waren privat bei Mitgliedern der Twinning Association Burgess Hill untergebracht. Dies trug ganz besonders zum gegenseitigen Verständnis bei und soll in den nächsten Jahren nach Möglichkeit ausgebaut werden.

Das Programm der Tage war umfangreich und gut vorbereitet: deutsche Führung im Royal Pavillon zu Brighton, Bummel durch die Altstadt, den Lanes, Fish and Chips auf dem Brighton Pier. Höhepunkt war sicherlich die Feier des Städtepartnerschaftsjubiläums auf Einladung der Stadt Burgess Hill und der Twinning Association Burgess Hill. Insgesamt nahmen 95 Personen aus beiden Partnerstädten teil. Aufgelockert wurde das Treffen mit Musikdarbietungen einer exzellent aufspielenden Band von Jugendlichen und eines 60 Stimmen starken Männerchores. Nach dem Festessen folgten die Ansprachen: für die Stadt Burgess Hill der Chairman of the Town Council, Chris Thomas-Atkin, für die Stadt Schmallenberg Bürgermeister Bernhard Halbe, für die jeweiligen Freundeskreise Edna Crudge aus Burgess Hill und Peter Petersen aus Schmallenberg. Viele neue Kontakte konnten an diesem Abend geknüpft oder erneuert werden.

Am Mittwoch begab sich die Reisegruppe erneut nach Burgess Hill. Während die offizielle Delegation im Rathaus von Burgess Hill mit dem dortigen Bürgermeister und Vertretern von Rat, Verwaltung und Freundeskreis zusammentraf, um über die Zukunft der Partnerschaft zu beraten, bummelten alle Übrigen durch die Stadt.

Nachmittags ging es dann nach Lewes, östlich von Brighton gelegen. Dort nahmen die Schmallenberger an der Bonfire Night aus Anlass des Guy Fawkes Day teil. Die Schießpulververschwörung war ein Versuch, am 5. November 1605 den König von England, Jacob I., seine Familie, die Regierung und alle Parlamentarier zu töten. Die Verschwörung wurde geplant von Guy Fawkes. Ziel der Verschwörer war es, Jacobs Tochter, die katholische Elisabeth von Böhmen als Staatsoberhaupt einzusetzen. Dieses Spektakel wird für alle Reiseteilnehmer ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

Am nächsten Tag ging es wieder zurück nach Schmallenberg. Eine insgesamt erlebnisreiche Reise ging mit unvergesslichen Eindrücken und freundschaftlichen Begegnungen zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare