Erntewagen vollbeladen

Groß und Klein fuhren gemeinsam im Erntezug durch Wormbach.

Mit einem lebhaften und nachdenklichen Familiengottesdienst, zu dem die KLJB eingeladen hatte, startet das Wormbacher Erntedankfest. Mit dem Verkauf der Minibrote für Sambia hatten die Kinder und Jugendlichen im Kirchspiel schon einen Tag vorher in den Dörfern den Geist von Danken und Denken lebendig vor Augen geführt.

Gleichzeitig fuhr der Erntewagen durch alle Dörfer und lud ein zum Erntedankfest - er wurde aber auch beladen mit den Früchten aus den Gärten im Kirchspiel, die nachmittags verkauft wurden. Der Rest wurde zur Tafel nach Meschede gebracht. Um 14 Uhr füllte sich die Kirche wieder — der städtische Kindergarten hatte einen Wortgottesdienst zum Thema "Er hält die ganze Welt in seiner Hand" vorbereitet. Alle Augen gingen am Ende nach oben, da die Erntekrone langsam heruntergelassen wurde und in einem Festzug zur Hawerlandhalle geführt wurde.

Angeführt wurde der Festzug von Oldtimertreckern, dem Erntewagen, der Erntekrone und wunderschön geschmückten Kindertreckern, Fahrrädern, Bobbycars. In der Halle erwartete der Musikverein die Festbesucher. Der Erlös des Festes wird immer aufgeteilt. In diesem Jahr für die Spidertherapie für mehrfachbehinderte Kinder, für die Jugendarbeit des Musikvereins und der Basarerlös ist für die Lichtbrücke in Bangladesh. Bei der Tombola des Theatervereins in diesem Jahr war eine "Kreuzfahrt" zu gewinnen. Auf die Einlösung dieser Reise dürfen alle gespannt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare