Großes Wiedersehen

Erstes offenes Ehemaligentreffen des Gymnasiums Schmallenberg

Großes Wiedersehen: Schulleiterin Dr. Elke Winekenstädde und Georg Voss – mit der Abi-Zeitung von 1988 – laden zum ersten offenen Ehemaligentreffen des Gymnasiums Schmallenberg ein.

Schmallenberg – Das erste offene Ehemaligentreffen des Städtischen Gymnasiums Schmallenberg findet am 8. November statt. Dazu sind von der Vereinigung der Ehemaligen alle ehemaligen Schüler und Lehrer sowie die jetzigen Lehrer eingeladen. Die Veranstaltung startet um 19 Uhr im Habbels in Schmallenberg. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Wiedersehen – auch über die Stufengrenzen hinaus.

Durch Musik aus den Jahrzehnten und Fotos aus der Schulzeit können sich die Besucher an die gute alte Schulzeit erinnern. Wichtig sei den Initiatoren Dr. Elke Winekenstädde (Schulleiterin), Gabriele Schütte (Förderverein) und Georg Voss (Vereinigung der Ehemaligen), dass sich die Besucher über die Stufengrenzen hinweg unterhalten und austauschen können. „Wenn die Resonanz gut ist, wollen wir einmal jährlich zum Treffen einladen“, freut sich Georg Voss, der 1988 sein Abitur in Schmallenberg machte.

Neben den vielen im Stadtgebiet Schmallenberg lebenden ehemaligen Schülern und Schülerinnen, hoffen die Veranstalter auf einige „Weggezogene“, die immer wieder gerne ins Sauerland zurück-kommen. 

Veranstalter suchen alte Fotos

Genießen können die Besucher unter anderem Cocktails, die Schüler des Jahrgangs Abi 2020 mixen werden. Der Eintritt ist frei – gerne können ein paar Euro als Kostenbeteiligung gespendet werden.

Unterstützt wird die Veranstaltung von Heimvorteil HSK und dem Verein Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V., die eine Fotobox aufstellen. Die Veranstalter hoffen auf einige Fotos, die vorab mit Nennung des Abi-Jahrgangs gesendet werden können an: georg.voss@googlemail.com. Weitere Informationen gibt es über die gängigen sozialen Medien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare