1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Schmallenberg

Fahrradpanne vorgetäuscht: Dreiste Diebe erbeuten Portemonnaie

Erstellt:

Kommentare

E-Bike
© picture alliance/dpa

Gleidorf. Zwei dreiste Diebe haben Donnerstagnachmittag in Gleidorf die Hilfsbereitschaft eines 27-Jährigen ausgenutzt: Durch eine vorgetäuschte Fahrradpanne gelang es den Männern, ein Portemonnaie zu klauen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Mann gegen 13.50 Uhr mit seinem Fahrrad über den Radweg von Bad Fredeburg nach Gleidorf. An der Gleidorfer Vogelstange standen zwei Männer auf dem Radweg, die augenscheinlich eine Fahrradpanne hatten. 

Die Männer sprachen den Schmallenberger an und baten um Hilfe. "Als dieser abstieg und seinen Rucksack absetzte, wurde er von den beiden Männern umringt. Plötzlich war auch keine Hilfe mehr nötig, da die Panne angeblich behoben war", heißt es im Polizeibericht. 

Der Mann fuhr daraufhin weiter und bemerkte erst später den Diebstahl seines Portemonnaies. Dieses entwendeten laut Polizei vermutlich die beiden Männer. 

Die mutmaßlichen Täter werden wie folgt beschrieben: Beide waren etwa 20 bis 30 Jahre alt, trugen normale Straßenkleidung, beide sprachen deutsch ohne Akzent und waren mit einem Mountain- und einem Trekkingbike unterwegs. Einer der beiden war etwa 1,75 Meter groß und hatte braune Haare, der andere war rund 1,80 bis 1,85 Meter groß und trug einen Fahrradhelm. 

Hinweise nimmt die Polizei in Schmallenberg unter ☎02974/90 200 entgegen.

Auch interessant

Kommentare